Only-natural-ingredients Biological Free-of-artificial-flavors Free-of-coloring-agents Free-of-artificial-preservatives GMO-free Gluten-free Lactose-free Low-Carb Without-sweeteners No-added-sugar Vegan Sugar-free twitter_share pinterest_share facebook_share clock print recipe_leicht recipe_schwer recipe_normal nachnahme rechnung update triangle cart user facebook instagram pinterest twitter mastercard paypal sofortüberweisung visa klarna Vorkasse Vorkasse dpd dhl youtube allesGutMoglich Postfinance Rechnung entwicklung leidenschaft handsOn Info DE CH CN

Testosteron - (k)ein rein männliches Hormon

Testosteron gilt als das typische männliche Sexualhormon. Dabei kommt es natürlich auch im weiblichen Körper vor, allerdings in geringerer Konzentration. Bei Männern wird Testosteron vor allem in den Hoden produziert, bei Frauen sind es vorrangig die Eierstöcke. Das Hormon ist bei beiden Geschlechtern für den Muskelaufbau und die Knochendichte wichtig, außerdem hat es eine Funktion für den Zucker- und Fettstoffwechsel. Das Transportprotein Globulin - auch Sexualhormon-bindendes-Globulin (SHBG) genannt - ist dabei für die Verteilung des Testosterons im Organismus zuständig. Beim Mann bewirkt Testosteron zusammen mit den anderen Androgenen in der Pubertät die Bildung der Geschlechtsorgane und das typisch männliche Erscheinungsbild. Es regt die Spermienbildung an und auch das sexuelle Verlangen. Im weiblichen Körper hat Testosteron noch eine ganz andere Funktion: Dort ist es ein wichtiger Ausgangsstoff für das Hormon Östradiol, das die Bildung der weiblichen Geschlechtsorgane steuert. Der Körper kann all diese Vorgänge nur dann richtig steuern, wenn der Testosteronspiegel ein natürliches Level hat.

Wodurch wird ein Testosteronmangel ausgelöst?

Ein zu geringer Testosteronwert sowohl bei Männern als auch bei Frauen kann verschiedene Ursachen haben. Zwar gibt es auch einen ärztlich diagnostizierten, krankheitsbedingten Mangel an Testosteron, aber oft sind es auch alltägliche Lebensgewohnheiten, die dafür verantwortlich sind. Negative Faktoren, die die ausreichende Bildung von Testosteron beeinträchtigen, sind zum Beispiel Stress, aber auch zu hoher Alkoholkonsum. Ein starker Gewichtsverlust, beispielsweise durch eine Essstörung, aber auch das Gegenteil - zu fettreiche Ernährung - haben ebenfalls Einfluss auf den Hormonspiegel. Kommt dann noch zu wenig körperliche Bewegung dazu bzw. fehlt der regelmäßige Sport als Ausgleich vom Alltag, dann wird der Körper nicht dazu stimuliert, Testosteron zu produzieren.

Was sind die Folgen eines Testosteronmangels?

Ein Mangel an Testosteron hat vor allem bei Männern gesundheitliche Folgen. Bei Jungen tritt dadurch die Pubertät später ein. Bei Erwachsenen bewirkt zu wenig Testosteron einen Abbau der Muskeln und den Rückgang sexueller Lust und Aktivität. Schlafstörungen und die Beeinträchtigung kognitiver Funktionen sowie Stimmungsschwankungen und Erschöpfungszustände können ebenfalls auftreten. Außerdem erhöht Testosteronmangel das Risiko für Insulinresistenz und Diabetes mellitus Typ 2.

Welche Risiken hat ein erhöhter Testosteronspiegel?

Medikamente, die synthetisch hergestelltes Testosteron enthalten, gibt es nur auf Rezept vom Arzt. Da Testosteron im Sport und Krafttraining sehr beliebt als Dopingmittel ist, existiert leider auch ein Schwarzmarkt für den illegalen Handel mit Anabolika. Man findet daher im Internet angeblich Testosteron-haltige Präparate, die sogar oft als "legal" bezeichnet werden. Diese Steroide stellen allerdings ein großes gesundheitliches Risiko dar, denn sie können nicht nur bei einer Überdosierung schwere Schäden verursachen. Sehr oft sind sie auch gefälscht und enthalten überhaupt kein Testosteron. Im besten Fall zeigen sie dann keine Wirkung - schlimmstenfalls aber enthalten sie giftige Stoffe, welche die Gesundheit ebenfalls stark gefährden können, da weder die zugrundeliegenden Substanzen den normalen Qualitätsanforderungen genügen, noch die Produktion dieser Mittel den üblichen hygienischen Standards entspricht. Oft stammen diese Produkte aus Fabriken in China, die auch viele andere Produkte herstellen und es mit der Reinigung der Abfüllanlagen nicht genau nehmen. Daher können diese Präparate oft fremde Substanzen enthalten, die unter Umständen für Menschen ein großes Risiko darstellen. Auch die Gefahren einer zu hohen Dosis an synthetisch erzeugtem Testosteron sind nicht zu unterschätzen: Bei Männern kann das Hodenvolumen schrumpfen und die Spermienzahl sinken. Bei Frauen bewirken Steroide auch ein männlicheres Aussehen.

Wie kann ich meinen Testosteronspiegel auf gesunde Weise erhöhen?

Doch es gibt ganz einfache Möglichkeiten, auf gesunde und gleichzeitig legale Weise den Testosteronspiegel zu erhöhen. Wenn du weniger oder gar keinen Alkohol mehr trinkst, hast du schon einen kleinen ersten Schritt getan. Auch die Vermeidung von häufigem Stress gehört dazu. Doch du kannst noch viel mehr tun.

Reduktion von Fett bei gleichzeitigem Krafttraining

Der legale und auch gesündeste Weg, um den körpereigenen Testosteronspiegel auf einem guten Level zu halten oder sogar zu erhöhen, führt nicht an einem regelmäßigen Training in Verbindung mit einer gesunden Ernährung vorbei. Gerade die Reduktion von Fett in Verbindung mit Krafttraining kann den Körper auch dazu anregen, mehr Testosteron zu produzieren. Eine fettarme Diät oder der generelle Verzicht auf tierisches Fett bei der täglichen Ernährung trägt zum Erfolg bei. Gerade Billigfleisch enthält oft Wachstumshormone, die sich im Fett ablagern und den Testosteronwert im Körper nachweislich senken. Wenn du auf Fleisch nicht verzichten willst, dann solltest du zumindest Bio-Fleisch wählen, um sicherzugehen, dass es keine hormonellen Rückstände enthält. Unterstützend wirkt hierbei auch, dass du genügend Vitamin D aufnimmst, das zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion beiträgt.

Zink für die Testosteronproduktion?

Der Mineralstoff Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei. Deshalb ist eine ausreichende Versorgung deines Körpers mit dem Spurenelement Zink wichtig. Gerade bei einem regelmäßigen Training solltest du hierauf achten, da Zink vermehrt durch Schwitzen über die Haut ausgeschieden wird. Zink ist beispielsweise in allen Lebensmitteln enthalten, die aus Rohmilch hergestellt werden, aber auch Linsen, Erbsen und Sojabohnen enthalten viel davon. Eine regelmäßige Versorgung mit Zink zur Unterstützung des Testosteronspiegels bieten auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel.

Welche Supplemente tragen zum Erhalt eines normalen Testosteronspiegels im Blut bei?

vitafy hat verschiedene Supplemente in Form von Tabletten, Kapseln und Beuteln im Angebot, die Bodybuilder und Kraftsportler unterstützen können: IRONMAXX Teston® wurde für Bodybuilder kreiert, die einen intensiven Muskelaufbau betreiben, wie auch für alle, die durch intensives Krafttraining eine sportliche, athletische Figur erzielen wollen. Teston® ist eine exakt und optimal abgestimmte Nährstoffmatrix, die auch Maca und Zink enthält - für harte Workouts.Auch Createston von PEAK ist ein All in one-Supplement mit 70 wichtigen Nährsubstraten und 25 Vitaminen und Mineralstoffen.. Zink Chelat von PEAK enthält 25 mg Zink pro Tablette und trägt damit zu einem normalen Testosteronspiegel bei. Die Maximum Zink Tabletten von Big Zone geben dem Körper nach einem intensiven Workout Zink in der besonders wirksamen organischen Verbindung Zinkglukonat zurück. Testo 4HD von STACKER2 unterstützt mit seiner Kombination aus Maca, Zink, und weiteren Vitaminen sowie Spurenelementen die Erhaltung des normalen Testosteronspiegels, was gerade für Bodybuilder von großer Wichtigkeit ist. Auch die Argininmax Kapseln von ExVital enthalten eine potente Mischung aus Zink und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen, die eine normale Reproduktion sowie einen normalen Testosteronspiegel supplementieren. Animal Stak von UNIVERSAL NUTRITION enthält neben vielen effektiven Inhaltsstoffen, die als Hormonersatz fungieren, auch den Mineralstoff Zink, um zur Erhaltung eines normalen Testosteronspiegels und zur Verringerung von Müdigkeit beizutragen. Animal Stack wird daher besonders häufig von Bodybuildern eingenommen. Leistungssportler, die Animal Stak verwenden möchten, sollten sich vor der Verwendung bei ihrem Sportverband erkundigen, ob das Produkt dort auch als erlaubtes Dopingmittel zugelassen ist.