Rezept

Weihachtliche Zimtsterne/Zimtkugeln mit Hanfmehl

Köstliche Zimtsterne mit Hanfsamenmehl

Der weihnachtliche Duft, die knackige Glasur, der saftigweiche, nussige Teig – entdecke unsere Zimtsterne-Variante mit proteinreichem Hanfmehl.

  • Zubereitungszeit:
    60 min
  • Schwierigkeit:
    leicht

Zutaten:

Für eine Portion

Für den Teig

  • 60 g geriebene Nüsse
  • 70 g geriebene Mandeln
  • 65 g Hanfsamenmehl
  • 140 g Marzipanrohmasse
  • 75 g Puderxucker
  • 30 g Eiweiß
  • 12,5 g Zimt

Für die Glasur

  • 175 g Puderxucker
  • 30 g Eiweiß

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem Teig kneten und ca. 30 Minuten ruhen lassen,
  2. Während der Teig ruht, können Eiweiß und Puderzucker für die Glasur aufgeschlagen werden. Hierzu beide Zutaten in eine Schüssel geben und solange mit einem Rührbesen/-gerät rühren, bis eine streichfähige Glasur entsteht.
  3. Den Teig auf eine Dicke von 5-7 mm ausrollen und die Glasur wird auf den ausgerollten Teig aufstreichen. Mit einem Sternausstecher die Zimtsterne austechen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Tipp: Den Ausstecher vor jedem Ausstechen in kaltes Wasser eintauchen, damit der Teig nicht klebt.
  4. Die Glasur wird auf den ausgerollten Teig aufgestrichen, mit einem Sternausstecher werden die Zimtsterne ausgestochen und auf ein Blech mit Backpapier gelegt, den Ausstecher vor jedem Ausstechen in kaltes Wasser eintauchen damit der Teig nicht klebt.
  5. Die Zimtsterne im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 6-8 min backen und genießen.
  6. Tipp: Wer es nicht ganz so süß mag, kann aus dem Teig kleine Kugeln formen und nach dem Backen mit Puderzucker, je nach Bedarf dicker oder dünner, verfeinern.