Artikel

Die 5 häufigsten Abnehm-Irrtümer

Häufige Abnehm Irrtümer

Rund ums Thema Abnehmen ranken sich viele Mythen und wir lassen uns oft nur allzu leichtgläubig von erfolgsversprechenden Diät-Programmen überzeugen, ohne die darin propagierten Methoden kritisch zu hinterfragen. Hier eine kurze Auflistung der 5 häufigsten Abnehm-Irrtümer.

1. Viel Wasser trinken macht schlank

Ein Team von Ernährungswissenschaftlern der Berliner Charité wollte der Frage auf den Grund gehen, ob Wasser wirklich beim Abnehmen hilft. Die Ergebnisse der Nachforschungen wurden im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht. Insgesamt fanden sie nur drei von unzähligen Studien, die alle die Auswirkung eines erhöhten Wasserkonsums bei einer Diät untersucht hatten und glaubwürdige Ergebnisse lieferten. Diejenigen (übergewichtigen) Teilnehmer der untersuchten Studien, die ungefähr einen halben Liter Wasser mehr tranken als vorgesehen, konnten beim Gewichtsverlust Erfolge verbuchen. Somit kann man ableiten, dass sich ein erhöhter Wasserkonsum auf eine angestrebte Gewichtsreduktion durchaus positiv auswirkt. Dennoch verweigern die Wissenschaftler pauschalisierende Aussagen à la „Wassertrinken macht schlank“, da ein Großteil der untersuchten Studien zu uneinheitliche Ergebnisse lieferte. Viel Wasser trinken kann zwar dein Hungergefühl verringern, macht aber ohne eine ausgewogene und gesunde Ernährung noch lange nicht automatisch schlank.

2. Kohlenhydrate machen dick

Abnhem-IrrtümerText2Achtet man auf eine Ernährung mit komplexen Kohlenhydraten (Getreide, Vollkornprodukte, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Haferflocken, Obst, Gemüse), so fühlt man sich länger gesättigt und nimmt weniger Kalorien zu sich als beim Konsum von sogenannter Mono- (Glucose) bzw. Disacchariden (Haushaltszucker, Milchzucker). Die verallgemeinernde Aussage, dass Kohlenhydrate dick machen, ist somit widerlegt.

3. Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler

Wenn man ein üppiges Frühstück zu sich nimmt, so sei man über einen längeren Zeitraum gesättigt und weise somit automatisch eine niedrigere Kalorienbilanz auf. Diese weitverbreitete Annahme konnte eine Studie der Technischen Universität München, die in der Zeitschrift Nutrition Journal publiziert wurde, allerdings entschieden widerlegen.

4. Durch Sport allein nimmt man ab

Eine Person, die 70 Kilogramm wiegt und 30 Minuten joggt, verbrennt lediglich ungefähr 365 Kalorien, was gerade einmal einem Schokoriegel entspricht. Es gilt, die Selbstdisziplin auch nach dem Sport nicht abzulegen und sich selbstvergessen eine großzügige Portion Pasta einzuverleiben – denn neben dem Training ist eine ausgewogene Ernährung essentiell. Die goldene Abnehmregel lautet: Mehr Kalorien verbrennen als aufnehmen. Weitere Abnehmregeln findest du hier.

5. Fett macht fett

Abnehm-IrrtümerTextFette und Kohlenhydrate haben beide den Ruf, dass sie dick machen und sich nicht für eine Diät eignen. In der Fitnessszene weiß man jedoch schon länger um die positiven Auswirkungen der Fettzufuhr auf den menschlichen Körper – sofern wir darauf achten, nicht nur gesättigte, sondern verstärkt einfach- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu konsumieren. Folgende Lebensmittel sorgen für einen gesunden Fetthaushalt und versorgen deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen:

  • Nüsse
  • Mandeln
  • Avocados
  • Leinöl
  • Eier
  • fettreicher Fisch (z.B. Lachs)

Bis zu 30% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.