Artikel

Interview mit Bloggerin angeliquelini

angeliquelini

1.

Was hat dich dazu inspiriert, einen gesünderen und fitteren Lebensweg einzuschlagen? Was war deine größte Motivation?

Das weiß ich noch ganz genau. Vor 4 Jahren war ich im Sommerurlaub und bin fast überall mit einem Handtuch rumgelaufen, da ich mich nicht mehr wohl in meinem Körper gefühlt habe. Ab diesem Augenblick hat es bei mir Klick gemacht. Ich wollte etwas ändern und den Strand in meinem nächsten Urlaub super selbstbewusst genießen, anstatt mich pausenlos unwohl zu fühlen.

2.

Du treibst regelmäßig Sport, gehst laufen und trainierst nun sogar für den Triathlon nächstes Jahr in Belek. Wie oft pro Woche trainierst du und wie schaffst du es, die Zeit dafür im Alltag einzuplanen?

Ja das ist eine gute Frage, die ich mir auch öfters stelle. Ich denke, es kommt einfach darauf an, wie jeder seine Prioritäten setzt. Ich streiche lieber öfters einen Fernsehabend und gehe stattdessen trainieren. Ich trainiere momentan dreimal die Woche Fahrradfahren für jeweils eine Stunde. Direkt im Anschluss gehe ich noch für mindestens eine halbe Stunde laufen. Und zweimal die Woche trainiere ich im Schwimmbad und schwimme dort rund 2000 m.

3.

Neben Fitness spielt die Ernährung auch eine wichtige Rolle. Wie sieht für dich eine gesunde und ausgewogene Ernährung aus? Darf man sich auch ab und an eine kleine Sünde genehmigen?

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört für mich sogar das Naschen zwischendurch. Jeder sollte einen Mittelweg finden und nicht alles so verbissen sehen. Natürlich alles in Maßen. Meiner Meinung nach tut Schokolade auch der Seele gut.

4.

Wir haben auch gesehen, dass du dich seit einigen Monaten vegan ernährst. War das eine große Umstellung für dich? Wie geht es dir nun damit im Vergleich zu deinen vorherigen Essgewohnheiten?

Auf Fleische verzichte ich schon lange und im April habe ich beschlossen, mich vegan zu ernähren. Es war schon eine Umstellung, da ich zum Beispiel Käse immer sehr gerne gegessen habe. Aber ich denke, es ist eine reine Kopfsache und deshalb vermisse ich auch überhaupt nichts. Mir geht es sehr gut damit, da ich gelernt habe, Essen viel mehr zu schätzen und zu genießen, da ich nicht mehr überall alles bekomme.

5.

Welche Tipps würdest du anderen geben, die ihre Lebensweise gerne umstellen wollen und damit abnehmen oder einfach nur fitter werden möchten?

Als allererstes muss jeder zunächst seinen eigenen Weg finden. Was ich damit meine ist, dass es nicht jedem gut dabei geht, wenn er sich auf einmal vegan ernährt oder auf einmal auf Kohlenhydrate verzichtet oder Ähnliches. Ich bin der Meinung, solange man öfters selbst kocht, an sein Gemüse denkt und genügend Proteine und Kohlenhydrate zu sich nimmt, muss sich niemand durch strikten Verzicht quälen. Man sollte sich immer satt essen und eben einfach versuchen, gesund zu kochen. So kann man sich auch gerne zu Mittag das ein oder andere Stück Schokolade gönnen. Solange alles in Maßen bleibt, ist doch alles super.

Noch mehr Inspiration aus dem vitafy Magazin

10 positive Effekte einer Ernährungsumstellung > Weiterlesen

Clean Eating - so gelingt es! > Weiterlesen

Die besten Kokosprodukte für eine gesunde Küche > Weiterlesen

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf