Artikel

Veggie Wiesn: Vegetarisches und veganes Essen auf dem Oktoberfest 2016

Einen halben Meter Bratwurst, ganze Ochsen und Hendl – die „Wiesn“ ist ein Paradies für Fleischliebhaber. Vegetarische Gerichte waren die letzten Jahre nur vereinzelt zu finden, geschweige denn vegane Schmankerl. Doch damit ist jetzt Schluss: Die Nachfrage nach veganen Gerichten auf dem Oktoberfest steigt – und damit auch das Angebot. Wir zeigen euch, wo man dieses Jahr auf dem Oktoberfest ausgelassen vegan schlemmen kann und in welchen Zelten man leer ausgeht. Brezen, Radieschen „Radi“ und Bier. Die Auswahl an Speisen für Veganer auf der Wiesn sah bisher eher dürftig aus. Doch mit der steigenden Anzahl an Menschen mit veganer Lebensweise löst sich auch das Münchener Volksfest von alteingesessenen kulinarischen Gewohnheiten und bietet zunehmend vegetarische und vegane Gerichte an. Ersatz für tierische Zutaten sind leicht gefunden – Sojaprodukte und pflanzliche Fette finden Einzug in die Küche und modernisieren die Traditionsgerichte. Wir zeigen euch, wo ihr in den Genuss der neuen Wiesnschmankerl kommen könnt und welche Festzelte dagegen auf fleischhaltige Traditionskost ohne vegane Alternativen setzen.

Vegane und vegetarische Kost in den großen Festzelten

Vegetarische und vegane Träume im Winzerer Fähndl

Das Winzerer Fähndl legt großen Wert auf Gemütlichkeit. Das zeigt nicht zuletzt auch der große Biergarten auf der Südseite, der zum Sonnetanken einlädt. Auch Vegetarier können hier ganz stressfrei aus sogar drei verschiedenen vegetarischen Gerichten wählen. Uns läuft jedenfalls das Wasser im Mund zusammen bei Betitelungen wie:

  • Gebratene Pfifferlinge in Petersilien-Weißbierbutter auf großem bunten Wiesn-Salat mit Breznkrusteln und Holundermarinade
  • Käse-Krautspätzle Oberpfälzer Art mit geschmolzenen braunen Zwiebeln und Schnittlauchspänen
  • Spinat-Ricotta-Maultascherl mit Mandel-Butter und bunten Salat in Honig-Weißbierdressing
  • Veganer haben auch einen Grund zum Feiern. Dieses Jahr wird im Winzerer Fähndl erneut ein veganes Gericht angeboten: Curry-Kartoffel-Gnocchi mit buntem Gemüse, Kichererbsen und Champignons in Olivenöl-Weißbier-Sud geschwenkt, serviert mit marinierten Rucola - natürlich und lecker!

    Frische Minze im Schottenhamel

    Na, do schau her – noch vor zwei Jahren sah der Schottenhamel für Veganer schwarz. Doch dieses Jahr glänzt das Traditionsfestzelt, indem der legendäre Anstich stattfindet, erneut mit einem leckeren, veganen Gericht, nämlich Quinoapflanzerl auf Erbsen-Minzpüree mit Gartenkresse. Mit Gratin von der blauen Kartoffel als Beilage. Für Vegetarier gibt’s Käsespätzle, Rahmschwammerl mit Semmelknödel und geröstete Knödel mit Ei.

    Stangenweise Spargel im Schützenzelt

    Am Fuße der Bavaria ist das beliebte Schützenzelt. Veganer können hier in den Genuss von Gegrilltem grünen Spargel mit Orangen-Pistazien-Sauce und Basilikum kommen. Dieses Jahr hat es noch ein weiteres veganes Gericht auf die Speisekarte geschafft: Rote-Beete-Maultaschen mit Meerrettichpesto. Für Vegetarier gibt’s Schwammerl en Masse – in Form von Rahmschwammerl oder Schwammerlsuppe.

    Soja-Sause im Marstall

    Das Marstall Zelt mischt dieses Jahr erst das dritte Mal die Wiesn auf und zählt dabei zu den größeren Festzelten. Das Festzelt, welches mit viel Liebe zum Detail eingerichtet ist, wagt sich an ein Sojagericht und bietet als fleischlose und vegane Alternative ein „Holzfäller-Soja-Grillsteak mit Kartoffel-Gemüsesalat, geschmolzenen Zwiebeln und Münchner Kindl Grillinger BBQ-Sauce“ an. Vegetarier haben auch eine große und kreative Auswahl, wie:

  • Karottensüppchen mit Ingwer und Grünkernpflanzerl
  • Vogerlsalat mit Mostbirnendressing, gebratenen Pfifferlingen, Kräutercrôutons und Honigtomaten
  • Bio-Gemüseschaschlik auf Kässpatzen mit Zwiebelstroh
  • Schwammerlgulasch mit Reherl, Egerlingen und Champignons, dazu Brezenknödel und Blattpetersilie
  • Vegan:

  • Holzfäller-Soja-Grillsteak mit Kartoffel-Gemüsesalat, geschmolzenen Zwiebeln und Münchner Kindl Grillinger BBQ-Sauce.
  • Exotik pur in Kuflers Weinzelt

    Wer kein Bier mag, kommt im Weinzelt ganz auf seine Kosten. Auch Veganer dürfen bei einem Glaserl Wein und zu Udo Jürgen‘s Klassiker „Griechischem Wein“ mit mediterranem Grillgemüse richtig abfeiern. Grigliata di verdure, gegrillte Babyartischocken, Auberginen, Paprika, Zucchini und Fenchel, lauwarm serviert, mit Olivenöl und Kräutern verfeinert, dazu Baguette nennt sich das Gericht. Wem der Tausch von Wein gegen Bier noch nicht Wiesn-Exotik genug ist, für den hält das Festzelt auch ein veganes Thai Curry oder Tom Gha Jay, vegane thailändische Kokosmilchsuppe mit Gemüse und Pilzen bereit. Vegetarier können zudem in Pastaträumen schwelgen mit Bio-Tortellini mit Spinat-Ricotta-Füllung in Salbeibutter und Parmesan oder den Andechser Bio-Käsewürfeln mit Butter und Öko-Brot von der Hofpfisterei.

    Toller Tofu in der Fischer-Vroni

    In der Fischer-Vroni kommen Veganer und Vegetarier mit einer Tofupfanne aus Geräuchertem Tofu mit gebratenen Reisnudeln und Gemüsevariationen aus dem Wok voll auf ihre Kosten. Das Gericht ist zudem glutenfrei.

    Vegan endlich auch im Augustiner Festzelt

    Das Augustiner Festzelt ist besonders bei alteingesessenen Münchnern wegen dem hochgelobten Augustiner Bier sehr beliebt. Während Veganer hier bisher nicht jubeln konnten, dürfen sie sich 2016 über ein veganes Hauptgericht auf der Speisekarte freuen: Gemüsepflanzerl mit Quinoa, Tomatensauce und kleinem Salat. Zudem finden sich vegetarische Hausgemachte Spinat-Topfen-Nudelteigtascherl mit Rahmschwammerl und kleinem Salat sowie Frische Rahmschwammerl mit Semmelknödel auf der Karte.

    Löwenbräuzelt goes vegan

    Vegetarier kommen im Löwenbräuzelt voll auf ihre Kosten. Es gibt freie Wahl aus folgenden Gerichten:

  • Champignons, Egerlinge und Reherl mit Petersilie in feiner Rahmsauce, dazu einen Semmelknödel
  • Geröstete Schupfnudeln aus Kartoffelteig auf Sauerkraut
  • Schwäbische Kässpätzle mit Emmentaler, Rahm und gerösteten Zwiebeln
  • Bayerischer Brotzeitfrischkäse mit Radieserl und Schnittlauch und Obatzda mit Beilagen
  • Süßer Kaiserschmarren
  • 2016 dürfen sich auch Veganer über vegane Nudeltascherl mit Quinoa und Blattspinat gefüllt, Tomatenragout und Basilikumblätter auf der Speisekarte freuen.

    Bräurosl 2016 zum ersten Mal vegan

    Letztes Jahr noch sah es für Veganer sehr mau aus - und auch Vegetariern blieben nur die Klassiker: Käsespätzle und Rahmschwammerl. Doch dieses Jahr überrascht uns das Festzelt mit einem veganen Gericht: Penne mit mediterranem Gemüse und Rucola.

    Hacker Festzelt

    Das Partyzelt ist definitiv kein Himmel für Veganer und Vegetarier. Die letzten Jahre war das Angebot für Vegetarier und Veganer richtig dürftig. Doch dieses Jahr überrascht uns das Hacker Festzelt mit gleich vier vegetarischen Auswahlmöglichkeiten:

  • Käsespätzle mit Emmentaler und würzigem Bergkäs, Röstzwiebeln und Blattsalat
  • Ricotta-Spinat-Serviettenknödel, geröstet mit Tomatenragout
  • Frische Schwammerl mit Kräuterrahm, dazu Semmelknödel
  • Cesar Salat, Romana Salat mit würzigem Dressing, gerösteten Weißbrotwürfeln und gehobeltem Parmesan
  • Veganer gehen leider immernoch leer aus.

    Ochsenbraterei

    Wer als Tierfreund auf der Wiesn feiern will, wird dies wahrscheinlich nicht in der Ochsenbraterei tun. Der Anblick von ganzen Ochsen am Spieß kann nämlich so manche Lust auf Party verderben – und vorallem den Appetit. Dennoch bietet das Zelt für Vegetarier vier Gerichte an:

  • Gemüseteller mit überbackenen Kartoffeln, Brokkoli, Blumenkohl, Karotten und Zucchini, Königinpastetchen mit Schwammerlragout
  • Frische Rahmschwammerl mit Semmelknödel
  • Hausgemachte Spinat-Brezn-Knödel mit Nussbutter und Bergkäse
  • Allgäuer Käsespätzle mit Edamer und Bergkäse
  •  
    Vegan:

  • Pfifferling-Kartoffel-Bratling mit Mandelmilch-Spinat, Steinpilze und Radieserl
  • Kein veganes Vergnügen gibt es dagegen in folgenden Zelten

    Hofbräu Festzelt

    Das Hofbräuhaus empfehlen wir wegen hoher Touristendichte sowieso zu meiden, aber die Tatsache, dass es kein einziges veganes Gericht gibt (abgesehen vom Raditeller, doch nicht mal der ist 100% vegan) und für Vegetarier auch begrenzte Auswahl liefert, enttäuscht uns. Käsespätzle, Ofenkartoffel, Käseteller und Obatzda – das ist alles, was das bekannte Zelt für Vegetarier auf Lager hat.

    Armbrustschützenzelt

    Vegetarier finden im Armbrustschützenzelt Gerichte wie Frische Reherl in Kräuter-Rahm mit bayerischem Semmelknödel oder Gemüsestrudel mit Rahmpfifferlingen und Petersilienkartoffeln. Außerdem gibt es Salate. Für Veganer gibt’s leider nix.

    Käfer Schänke

    Angesichts der Tatsache, dass das prominente Klientel der Käfer Schänke zunehmend vegan wird, sind wir erstaunt, dass es kein einziges veganes Gericht auf der Speisekarte gibt. Vegetarier können dagegen wählen zwischen Kartoffel Steinpilzkuchen mit Belper Knolle, Kässpatzn und Rahmschwammerl.

    Vegetarische Schmankerl am Standl

    Auf der Wiesn gibt’s nicht nur die großen Festzelte, sondern auch jede Menge kleine Schmankerl unterwegs am Wegesrand. Unsere veganen Favoriten und Tipps:

    Vegan:

  • Vegane Suppe in der Gulaschkanone
  • Bauernknacker in der Bratwursthütt'n
  • Vegane Wraps und Baguettes im Burtschers Grillhaus
  • Schnitzel in der Braterei Ebert
  • Eiscafé in der Backstube Krems
  • Leberkäse bei Feinkost Anthuber
  • Rahmfleckerl in der Fleckalm
  • Trotz des Einzugs von veganen und vegetarischen Gerichten müssen sich Fleischliebhaber übrigens keine Sorgen um ihre Speisen machen, denn der Fleischkonsum bleibt hoch. Über eine halbe Million Hend’l wurden letztes Jahr verzehrt und hinterließen zusammen mit den anderen Fleischspeisen insgesamt 400 Tonnen Knochen und Reste.

    Weitere Informationen zur “Veggie-Wiesn” bekommst du hier.

    Du brauchst weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Schankzeiten und Preise auf dem größten Volksfest der Welt? Dann klicke hier.

    Bis zu 30% Willkommensrabatt sichern!

    Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

    Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.