Artikel

Abnehmen im Schlaf, Weight Watchers oder Dukan: Welche Diät ist die Richtige für mich?

Egal zu welcher Jahreszeit: Viele Menschen sorgen sich um ihre Figur und wollen abnehmen. Methoden zum Abnehmen gibt es viele. Schnell abnehmen oder über längere Zeit gesund abnehmen – geht das nicht auch zusammen? Wir bieten Dir einen Überblick über die verschiedenen Arten zum Abnehmen, von Weight Watchers über Low Fat und ” Schlank im Schlaf “, bis hin zur trendy Dukan-Diät. Mit welcher Diät wirst du Gewicht verlieren und erreichst deine Traumfigur?

Kilos weg schlafen: Schlank im Schlaf

Es klingt zu gut, um wahr zu sein. Aber einige Diäten versprechen genau das. Schlank im Schlaf ohne viele Anstrengungen, nur durch Selbstdisziplin und Strukturierung des Tages. Was ist dran an der “Schlank im Schlaf“-Diät? Die schlechte Nachricht zuerst: Mit Ausschlafen allein ist es beim gesunden Abnehmen nicht getan. Vielmehr haben Testreihen ergeben, dass Menschen, die mehr als neun Stunden pro Nacht schlafen, eher dazu neigen, Fettpolster anzusetzen.

Dennoch ist die “Schlank im Schlaf”-Methode zum Abnehmen nicht unbeliebt. Denn auch zu wenig Schlaf beeinflusst unsere Verdauung und damit das Abnehmen negativ. Wer müde ist, neigt dazu, mehr Kalorien zu konsumieren und weniger Fett zu verbrennen. Die “Schlank im Schlaf“-Diät sieht vor, am Abend auf Kohlenhydrate zu verzichten und Fett zu reduzieren. So sollen Teilnehmer gesund abnehmen, indem sie eine Art Trennkost pflegen. Kohlenhydrate sind zum Beispiel in Brot und Nudeln enthalten. Eiweiße dagegen sind vor dem zu Bett gehen empfohlen – so lange die eiweißhaltigen Lebensmittel fettfrei oder -reduziert sind. Die “Schlank im Schlaf”-Diät funktioniert, aber liefert nur bei Langzeitanwendung gute Ergebnisse. Gewicht verlieren ist mit dieser Diät kein Problem, solange man Disziplin beweist und sich an vorgegebene Kalorienangaben und Ruhepausen zwischen den Mahlzeiten hält. Wirklich schnell abzunehmen ist aber damit nicht möglich. Wichtig: Die verminderte Kohlenhydratzufuhr am Abend muss auch nach Ende der Diät beibehalten oder nur langsam gesteigert werden, sonst tritt unweigerlich die Gefahr eines Jojo-Effekts ein.

“Schlank im Schlaf” ist dennoch für Menschen die richtige Wahl, die sich für eine langfristige, gesunde Ernährungsumstellung interessieren. Die Methode kann helfen, Struktur in den Tag zu bringen und einen positiven Start in den Morgen zu unterstützen. Da während der Nacht Kohlenhydrat- und Fettspeicher angezapft und zur Energieumwandlung genutzt werden, fühlt man sich dank der Vermeidung von Kohlenhydraten am Abend vorher beschwingt und angenehm leicht. Die “Schlank im Schlaf”-Methode eignet sich damit vor allen Dingen für Menschen, die durch Stress zugenommen haben und dieses Gewicht wieder verlieren wollen.

Die Dukan-Diät: Gewicht verlieren mit Langzeitwirkung

Dukan Diät

Auf Fette und Kohlenhydrate verzichtet weitestgehend auch die “Dukan-Diät”. Benannt nach dem französischen Arzt und Ernährungsexperten Dr. Pierre Dukan, setzt diese Diät vor allem auf Eiweiße. Aber das Dukan-Diätprinzip umfasst im Gegensatz zu herkömmlichen Eiweißdiäten einen Ernährungsplan, der auf vier Phasen setzt und ein Erreichen des Wunschgewichtes in greifbare Nähe rücken lässt. Die „Attack-Phase” der Dukan-Diät sieht sehr eiweißreiche, fettarme Ernährung vor und liefert eine Liste von 70 Lebensmitteln, die “erlaubt” sind – mit Betreuung durch Ernährungsprofis, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn dich doch einmal der Heißhunger überkommt. Alkohol, Zucker, Gemüse und Obst sind komplett verboten. In der “Cruising-Phase” der Dukan-Diät nach etwa zehn Tagen verlierst du etwa ein Kilogramm pro Woche und nimmst neben viel Eiweiß auch Haferkleie zu dir. Gemüse ist nun teilweise wieder erlaubt. Diese Phase geht, sobald du dein Wunschgewicht erreicht hast, in eine “Consolidation-Phase” über. Obst und Vollkorn ist nun wieder erlaubt. Die vierte Phase der Dukan-Diät endet nie und beinhaltet das Integrieren von Haferkleie in die tägliche Ernährung.

Die Dukan-Diät wirkt für viele Teilnehmer Wunder, wenn sie sich wirklich an die 100 “erlaubten” Lebensmittel und den strengen Ernährungsplan für die ersten Wochen halten. Im Gegensatz zu anderen kurzen Diäten greift diese Diät jedoch auf lange Zeit in deine Ernährungsgewohnheiten ein. Somit muss man sich bei der Anwendung dieser Diät darüber im Klaren sein, seine Ernährung komplett umstellen zu müssen, was vor allem im öffentlichen Raum nicht immer einfach ist. Zudem ist die sehr hohe Proteinzufuhr ebenfalls nicht unbedenklich für den Körper und sollte lediglich in den Phasen 1-3 derart signifikant in den Speiseplan eingebaut werden. Ein Abnehmerfolg ist dennoch hiermit möglich und verhilft auch dank des großen Eiweißanteils zu langer Sättigung: Heißhungerattacken oder Hungergefühle wie bei anderen Diäten können somit also vermieden werden.

Mit Weight Watchers zur Traumfigur

Weight Watchers hat mittlerweile einen so weit verbreiteten internationalen Ruf, dass man zu der Diät eigentlich nicht viel erklären muss. Im Grunde handelt es sich bei Weight Watchers ebenfalls um ein ganzheitliches Ernährungskonzept, das nicht nur aus einer kurzen Diät zum schnellen Abnehmen besteht. Das Konzept strukturiert den Alltag des Anwenders vielmehr neu und coacht die Teilnehmer umfassend in Fragen und Informationen rund um die Themen Abnehmen und gesunde Ernährung. Weight Watchers wirbt damit, “sich neu zu erfinden” – und die Diät tut genau das.

Weight Watchers setzt auf ein Punktesystem. Selbst wenn du dich mit Kalorien mittlerweile auskennst, weil du vielleicht schon einmal eine Diät aus Gründen der Gewichtsabnahme ausprobiert hast, ist dieses System eine Neuerung, in die man sich erst einleben muss. Jedes Gericht ist mit einer Punktzahl versehen, die es zu addieren gilt, wobei jeder Teilnehmer eine individuelle, auf ihn zugeschnittene Zahl zu Beginn des Programms erhält, die er am Tag nicht überschreiten sollte, um Abnehmerfolge zu erzielen. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Begleitforen und -bücher, die darauf ausgerichtet sind, gesunde Ernährung zu erklären, Kalorienfallen aufzudecken sowie Motivationstipps und frische Rezepte an die Hand zu geben.
Außerdem setzt Weight Watchers auf Community – und Sport. Gerade bei höherem Gewicht lohnt es sich, Bewegung möglichst schnell in deinen Plan zum Abnehmen zu integrieren. Mit Sport fällt das Abnehmen nicht nur leichter, sondern wird von Weight Watchers auch noch mit Extrapunkten belohnt. Weight Watchers kostet wie auch die Dukan-Diät einen geringen monatlichen Beitrag, dafür hast du stets Ansprechpartner – ob in regelmäßigen, einmal wöchentlich stattfindenden Seminaren, in denen diskutiert, gelacht und beraten wird, oder online, wo man sich in einer Online-Community mit anderen austauschen und zum gemeinsamen sporteln oder kochen verabreden kann. Das Tolle an Weight Watchers ist, dass du deine Ernährungsgewohnheiten zwar in Menge und Zusammensetzung überdenken musst, aber essen kannst, was dir schmeckt. Viel Eiweiß und wenig Fett sind zwar auch hier wichtige Bestandteile, aber wenn du gern Pasta oder Brot isst, bietet dir Weight Watchers Gerichte, mit denen du trotzdem kalorienarm und lecker kochen kannst. Der Wermutstropfen der Weight Watchers-Diät: Zugehörige Produkte wie Salate, Fertiggerichte, Müsliriegel und Co., die exakt auf Zusammensetzung und Punktezahl abgestimmt sind und ins Programm passen, sind sehr teuer und sollten durch ähnliche, kostengünstigere Produkte ersetzt werden.

Weight Watchers

Schnell abnehmen mit der Low Fat-Diät

Hier ist der Name Programm: Herkömmliche Fette, ob versteckt, gesättigt oder offensichtlich in Lebensmitteln vorkommend, sollen bei der Low Fat-Diät auf dem täglichen Speiseplan vermieden werden (Low fat = wenig Fett). Mit hohen Kalorien, wenig Verwertbarkeit und schneller Einlagerung sorgt Fett für Übergewicht, eine hohe Belastung der Gelenke und einer möglichen Verstopfung lebenswichtiger Organe und Blutbahnen. Fett ist aber leider auch ein Geschmacksträger, auf den viele Menschen schwer verzichten können – und einer der Hauptbestandteile unserer Ernährung. Tatsächlich ist nicht jedes Fett schlecht und wird in geringen Mengen und ungesättigter Form auch für ein geregeltes Nervensystem und die Löslichkeit von Vitaminen im Magen benötigt.

Wer jedoch schnell abnehmen, für die Strandfigur Gewicht verlieren und diese Figur dann auch halten möchte, kommt um das Vermeiden von gesättigten Fetten durch die Low Fat-Ernährung nicht herum.

Low Fat-Diäten beschränken die Menge an Fett, die über den Tag konsumiert werden darf, auf maximal 30 Prozent. Low Fat heißt aber auch: Viele Kohlenhydrate. Dieser Ansatz ist das Gegenteil der Dukan-Diät und anderer Eiweißdiäten, die Kohlenhydrate komplett bannen. Aber Dukan-Diät und Low Fat können am Ende beide funktionieren, denn auch die klassische Low Fat-Diät setzt auf mageres Fleisch und viel Gemüse. Ob der viele in fettreduzierten Produkten und Obst enthaltene Zucker wirklich ideal ist, wenn man schnell abnehmen möchte, ist eine individuelle Frage, die nicht abschließend geklärt ist. Der Körper benötigt ungesättigte Fette, allerdings in geringen Mengen. Bei einer Low Fat-Diät sollte also darauf Wert gelegt werden, dass das gesunde Abnehmen Vorrang vor dem raschen Gewichtsverlust hat und bei einer anschließenden normalen Fettzufuhr die Gefahr des Jojo-Effekts umso größer ist.

Gewicht verlieren durch Sport

Wer dauerhaft Gewicht verlieren möchte, sollte, egal ob er „Schlank im Schlaf”, die Dukan-Diät, Weight Watchers oder Low Fat zu Rate zieht, auch immer Bewegung in den Tagesablauf integrieren. Gesund und für den Körper schonend abzunehmen klappt nur durch bewusstes Nachdenken über Lebensmittel und Ernährung und das Entwickeln eines eigenen Trainingsplans, der aus Wechselelementen von Cardio und Kraftsport oder allgemeiner Bewegung bestehen kann. Auch Ball- und anderer Gemeinschaftssport helfen beim Abnehmen und motivieren zusätzlich zum Einhalten regelmäßiger Trainingseinheiten.
Sowohl die Dukan-Diät, als auch Weight Watchers unterstützen den Rezipienten mit vielen kreativen und frischen Rezeptideen, klären eingehend über Bestandteile der Nahrung auf und stellen Coaches zur Beratung an die Seite. Abnehmen ist keine Disziplin, die man studieren muss, sondern folgt einfachen Regeln. Je mehr Kalorien verbrannt werden, desto schneller klappt es mit dem Abnehmen. Gewicht verlieren wir nur, wenn wir in geregeltem Maße essen, mehr selbst – und vor allem frisch – kochen und schlichtweg Gedanken und Geld in unsere Ernährung investieren.

Einfache Regeln zum Abnehmen

Unser Fazit in 7 goldenen, einfachen Regeln

  • Wasser ist der ideale Durstlöscher: Viel trinken hilft, die Organe durchzuspülen, den Magen zu füllen und somit zu sättigen.
  • Schnelles Abnehmen erfolgt eher durch Verzicht auf Fett oder Kohlenhydrate (Low Fat, Low Carb), gesundes und langfristiges Abnehmen durch eine komplette Ernährungsumstellung (Weight Watchers oder Dukan Diät).
  • Ein gesunder Schlafrhythmus und eine angemessene Schlafdauer (ca. 7-8h pro Nacht) helfen, den Stoffwechsel aktiv zu halten und einen erhöhten Kalorienbedarf zu unterdrücken.
  • Eine Ernährungsumstellung mit Hilfe von Experten wie bei der Dukan-Diät und Weight Watchers ist sinnvoll, wenn man größere Mengen Gewicht verlieren oder den Abnehmerfolg dauerhaft halten möchte.
  • Vitamine und Mineralien helfen, das Immunsystem auch bei einer Diät stets stabil zu halten und sollten durch viel frisches Obst und Gemüse oder wahlweise nährstoffreiche Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.
  • Gesundes und langfristiges Abnehmen sollte immer Vorrang vor raschen Abnehmwünschen haben. Zum einen kann somit sehr sicher der häufig auftretende Jojo-Effekt ausgeschlossen werden, zum anderen schont es Organe und Gelenke.
  • Regelmäßige Sporteinheiten gehören zum Abnehmen immer dazu. Ist man körperlich dazu nicht in der Lage, sollte man sich zumindest auf Bewegung an der frischen Luft verlagern.

Gesund abnehmen oder schnell abnehmen?

Im Fazit lässt sich sagen, dass sich mit allen Diäten bei Disziplin und längerer Anwendung gute Abnehmerfolge erzielen lassen. Die Dukan-Diät ist zeitaufwändig, lässt Teilnehmer jedoch zügiger und auf ihren individuellen Metabolismus zugeschnitten abnehmen; Weight Watchers setzt auf eine gesunde Nahrungsumstellung mit frischen Rezepten und ist ebenfalls auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. “Schlank im Schlaf” lässt sich in jedes Programm zum Abnehmen integrieren und muss nicht als einzelne Diät durchgeführt werden, ist allerdings ein potentieller Angstgegner des Jojo-Effekts. Low Fat ist essentiell für alle Arten von Abnehmen geeignet, allerdings kritisch zu betrachten, was die Kohlenhydratzufuhr und die dauerhafte Eignung im Alltagsgebrauch angeht.Auf welche der vier Diäten man nun zurückgreift, obliegt natürlich der individuellen Lebensweise und Alltagsplanung eines jeden Einzelnen. Auch Geschmack und Gewohnheiten spielen eine große Rolle, ob man zukünftig vermehrt Proteine, Kohlenhydrate oder Fette zu sich führt. Wichtig ist, sich bei keiner Diät derartig einschränken zu lassen, dass man nur durch sehr hohe Disziplin oder eine komplette Umstellung sämtlicher Gewohnheiten das jeweilige Konzept einhalten kann: Dann nämlich sinken Motivation und Freude und mit ihr die Lust am Diäthalten und Abnehmen. Denn Lebensfreude ist mit Sicherheit einer der größten Motivatoren schlechthin!

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf