Only-natural-ingredients Biological Free-of-artificial-flavors Free-of-coloring-agents Free-of-artificial-preservatives GMO-free Gluten-free Lactose-free Low-Carb Without-sweeteners No-added-sugar Vegan Sugar-free twitter_share pinterest_share facebook_share clock print recipe_leicht recipe_schwer recipe_normal nachnahme rechnung update triangle cart user facebook instagram pinterest twitter mastercard paypal sofortüberweisung visa klarna Vorkasse Vorkasse dpd dhl youtube allesGutMoglich Postfinance Rechnung entwicklung leidenschaft handsOn Info DE CH CN diePost Return Shipping Customer Care TV Graphics / Plan 1 TV Graphics / Plan 2 TV Graphics / Plan 3 TV Graphics / Plan 4 Magnifying Glass icons/payment/barzahlen icons/payment/mastercard icons/payment/nachnahme icons/payment/paypal icons/payment/rechnung icons/payment/sofort icons/payment/visa icons/payment/vorkasse

Yokebe

Yokebe ist eine Aktivkost, die sättigt, Energie verleiht und durch enthaltenes Sojaproteinisolat dazu beiträgt, Muskeln zu erhalten. Erfahre hier alles Wissenswerte über Yokebe:

Yokebe ist eine Aktivkost, die sättigt, Energie verleiht und durch enthaltenes Sojaproteinisolat dazu beiträgt, Muskeln zu erhalten. Erfahre hier alles Wissenswerte über Yokebe hier:

Yokebe: erfolgreich abnehmen mit Vitalkost-Shakes

Yokebe-Forte-Yokebe-Classic Yokebe ist eine Aktivkost von der Naturwohl Pharma GmbH, die durch die gewichtskontrollierende Wirkung dabei hilft, das Wunschgewicht zu erreichen. Der von Yokobe-Wissenschaftlern entwickelte Mahlzeitenersatz versorgt den Körper mit wichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen auf ganz natürlicher Basis. Das mit echtem Bienenhonig verfeinerte Diätprodukt hat einen angenehmen Geschmack. Dabei ist der kalorienreduzierte Shake so sättigend, dass diebei anderen Diäten so gefürchteten Heißhungerattacken ausbleiben – und das bei nur 290 Kcal pro Portion. Yokebe gibt es bei vitafy als Pulver mit einer Packungsgröße von 500 Gramm, eine Portionsgröße beträgt 50g. Eine Packung des Diätprodukts ergibt somit zehn Mahlzeiten. Wer eine Diät mit Yokebe beginnt, ist mit einem Starterpaket gut versorgt; dies ist in mehreren Ausführungen erhältlich. Ob Yokebe Forte, Yokebe Classic oder Yokebe Lactosefrei – jedes Paket beinhaltet neben einer oder zwei 500 g-Dosen des Pulvers einen praktischen Shaker. Neben dem Doppel-, Dreier- oder Sechserpack stehen weitere Kombinationen bereit, bei denen beispielsweise das Superfood Chia Samen oder Zuckerersatz von Xucker mit im Paket enthalten sind.

Was ist drin? Die Inhaltsstoffe von Yokebe Classic und Forte

Yokebe Classic sättigt, verleiht Energie und trägt durch enthaltenes Sojaproteinisolat dazu bei, Muskeln zu erhalten. Weitere Bestandteile sind Molkenproteinkonzentrat, Magermilchpulver, Maltodextrin, Milchproteinkonzentrat, Trennmittel Siliciumdioxid, pflanzliches Öl (Palmöl), Emulgator Soja-Lecithin. Feiner Bienenhonig verleiht dem Pulver den angenehmen Geschmack. Des Weiteren ist ein ausgewogenes Verhältnis an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten (Vitamin E, Vitamin A-acetat, Vitamin B6-hydrochlorid, Kupfergluconat, Calcium D-pantothenat, Mangangluconat, Vitamin D3, Vitamin B1-mononitrat, Vitamin B2, D-Biotin, Folsäure, Natriumselenit, Kaliumjodid, Vitamin B12, sodass es dem Körper auch während der Gewichtsreduktion an nichts fehlt: Besonders die Vitamine B5 und B12 sorgen unterstützen den Stoffwechsel, Vitamin B6 hingegen beeinflusst den Protein- und Glykogenstoffwechsel positiv. Yokebe Forte sättigt dank seiner speziellen Nährstoffkombination ebenso gut wie das Classic Pulver, kommt aber mit 30 Prozent weniger Kohlenhydraten aus. Dabei lässt der Geschmack, der an würziges Getreide erinnert, nichts zu wünschen übrig.

Wie wird Yokebe zubereitet?

Yokebe Classic sowie Yokebe Lactosefrei sollten mit Milch und einem Schuss Öl zubereitet werden, um die gesetzlichen Anforderungen an einen Mahlzeitenersatz zu erfüllen. Yokebe Forte hingegen erfüllt diese Vorgaben nur dann, wenn es mit Wasser angerührt wird. Das Grundrezept eines Classic- oder Lactosefrei-Shakes ist denkbar einfach: 200ml fettarme Milch (1,5%) werden mit fünf gehäuften Messlöffel des Pulvers (50g) und einem halben Teelöffel Pflanzenöl in den Shaker gegeben. Das Öl versorgt den Körper mit den notwendigen Fetten und sollte einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren haben. Infrage kommen Sonnenblumen-, Trauben-, Lein-, Raps- oder Distelöl. Nach kräftigem Schütteln ist der Drink fertig.

Ein gutes Gespann: Yokebe und Kaffee

Wer etwas Abwechslung braucht, kann eine der vielen möglichen Shake-Variationen ausprobieren. Verschiedene Obstsorten wie Apfel-Holunder, Johannis- oder Erdbeeren eignen sich hervorragend zum Mixen: Dabei werden alle Zutaten mit dem Pürierstab oder dem Mixer zerkleinert und gemischt. Mit Zimt oder Zitronenmelisse bekommt der Drink eine individuelle Note. Sogar einem erfrischenden Eiskaffee oder auch einem kräftigen Espresso-Shake steht nichts im Weg – Kaffeefreunde müssen also am Morgen nicht auf ihr Lieblingsgetränk verzichten.

Yokebe Wirkung: Der Yokebe-3-fach-Effekt

Warum macht Yokebe satt? Die Aktivkost kann zwar erfolgreich beim Abnehmen helfen, sie ist jedoch kein Wundermittel: Der Diät-Erfolg basiert vielmehr auf dem von Yokebe-Wissenschaftlern entwickelten Yokebe-3-fach-Effekt:

      Hypokalorischer Effekt: Neben dem Kaloriengehalt spielt die Nährstoffdichte unseres Essens eine entscheidende Rolle. So helfen genau die Produkte beim Abnehmen, die neben reduzierten Kalorien nicht mehr Süßstoffe für die Sättigung enthalten, wie das z.B. bei vielen Light-Produkten der Fall ist.
      Stoffwechsel-aktivierender Effekt: Yokebe versorgt den Körper mit den wichtigen Elementen für den Stoffwechsel, etwa den B-Vitaminen und Enzymen, die der Körper nicht eigenständig bilden kann.
      Anti-Fett-Effekt: Für die Fettverbrennung sind diein Yokebe enthaltenen Proteine zuständig, die zugleich für einen Muskelerhalt und –aufbau sorgen.

Die Anwendung von Yokebe

Yokebe-Forte-Yokebe-Classic Was darf man in der ersten Woche essen? Und wie oft am Tag? Im Gegensatz zu anderen Abnehmprodukten zeigt sich Yokebe sowohl in der Zubereitung, als auch in der Anwendung sehr einfach. Die Formula-Diät baut auf drei Phasen:

  • Die Konzentrationsphase ersetzt Frühstück, Mittag- und Abendessen mit einem Yokebe-Shake.
  • In der Lernphase werden zwei Mahlzeiten durch den leckeren Shake ersetzt. Ein gesundes Mittag- oder Abendessen ergänzt nun den Diätplan. Dabei dürfen durchaus raffinierte Rezepte zum Einsatz kommen – wenn die Nährstoffkombination entsprechend ausgewogen ist! Für Anregungen liefert der Hersteller ein eigenes Rezeptbuch sowie leckere Rezepte online.
  • In der Kontinuitätsphase wird ebenfalls der Morgen-Drink durch ein energiespendendes Frühstück ersetzt.

Yokebe richtig anwenden ist also wirklich nicht kompliziert. Wie lange Yokebe eingenommen wird, richtet sich nach dem gewählten Diätplan. Die Konzentrationsphase dauert immer eine Woche. Bei dem 5-Wochen-Schlank-&-Fit-Plan folgen zwei bis vier Wochen Lernphase, die Yokebe Turbo-Diät hingegen sieht hierfür nur eine Woche vor und ist damit beendet. Ebenfalls nur eine Woche ist für die Kontinuitätsphase geplant. Wichtig ist bei beiden Diätplänen eine sportliche Aktivität, die langsam gesteigert wird.

Für wen ist Yokebe geeignet?

Gesunde Erwachsene können eine Yokebe-Diät ohne Bedenken durchführen. Dievom Hersteller ausgewiesenen Diätpläne sollten dabei jedoch eingehalten werden. Yokebe ist ein Mahlzeitenersatz, der für Erwachsene entwickelt wurde. Doch sind alle Inhaltsstoffe auch für Kinder geeignet. Eine Anwendung sollte dennoch nur nach Absprache mit einem Arzt erfolgen. Gegen eine Einnahme auch im fortgeschrittenen Alter spricht hingegen nichts. Bei der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten ist jedoch ebenfalls ein Arztbesuch anzuraten. Da das Produkt Molkeneiweiß-Konzentrat und Honig enthält, ist es nicht vegan.

Tipps zum Durchhalten

Viele Erfolgsgeschichten zeigen, dass Abnehmen mit der Aktivkost durchaus funktionieren kann. Es lohnt sich also durchzuhalten. Doch was tun bei Hunger? Hier hilft es, vor dem Essen zunächst ein großes Glas Wasser zu trinken – oft wird bei gestilltem Durst der Hunger erheblich kleiner. Auch sollte jeder Bissen gut gekaut werden: So dauern die Mahlzeiten länger. Ein Sättigungsgefühl tritt erst etwa nach 20 Minuten ein! Um den gefürchteten Jojo-Effekt zu vermeiden, sollte die Ernährung bereits während der Diät umgestellt werden. Zusätzlich hilft Sport dabei, das neu erlangte Traumgewicht zu halten.