Biological Icon Free-of-artificial-flavors Icon Free-of-artificial-preservatives Icon Free-of-coloring-agents Icon GMO-free Icon Gluten-free Icon Lactose-free Icon Low-Carb Icon No-added-sugar Icon Sugar-free Icon Without-sweeteners Icon account Icon AT icons/payment/barzahlen cart Icon ch Icon clock Icon CN customercare Icon DE dhl Icon dpd Icon envelope Icon facebook Icon facebook_share Icon happy Icon heart-average Icon heart-high Icon heart-low Icon info Icon instagram Icon logo logo-paleo360-white logo-shaperepublic magnifying-glass Icon mastercard-color Icon nachnahme-color Icon neutral Icon only-natural-ingredients Icon paypal-color Icon pinterest Icon pinterest_share Icon postfinance Icon premium-discount premium-offers Icon premium-shipping Icon premium Icon print Icon rechnung-color Icon rechnung-simple Icon recipe_leicht Icon recipe_normal Icon recipe_schwer Icon return Icon shipping Icon sofortueberweisung-color Icon stars-average Icon stars-high Icon stars-low Icon twitter Icon twitter_share Icon unhappy Icon vegan Icon visa-color Icon vorkasse-color Icon youtube Icon

Schwarzkümmelöl – was ist das?

Wer die orientalische Küche liebt, dem dürfte Schwarzkümmel (Nigella sativa) bereits bekannt sein. Als Gewürz ist Schwarzkümmel auf vielen Speisen zu finden, etwa die schwarzen Schwarzkümmelsamen auf Fladenbrot. Wegen ihres Geschmacks nach Sesam und der leichten Note von Kreuzkümmel wird die Gewürzpflanze auch Schwarzer Sesam genannt. Auch als Öl wird Schwarzkümmel wegen seines herb-würzigen Aromas gern zum Verfeinern von Salaten verwendet. Schwarzkümmel wird bereits in der Bibel als Gewürzpflanze erwähnt. Auch wenn wissenschaftliche Studien diverse gesundheitsfördernde Effekte von Schwarzkümmelöl bisher nicht bestätigen konnten, steht fest: Schwarzkümmelöl ist mit einem hohen Anteil an vielen ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen ein wahres Füllhorn an wichtigen Nährstoffen.

Interessant zu wissen: Schwarzkümmel, Kreuzkümmel und unser heimischer Kümmel haben wenig miteinander zu tun. Schwarzkümmel gehört zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceen) und ist mit keinem der beiden anderen Sorten verwandt. Zwar gehören Kümmel und Kreuzkümmel (Kumin) zu den Doldenblütlern (Apiaceen), unterscheiden sich im Geschmack jedoch erheblich. Zudem wächst Kümmel auch in kühleren Regionen wie Deutschland, England und Polen, Kumin hingegen bevorzugt ein deutlich wärmeres Klima.

Schwarzkümmel: Anbau und Herstellung

Die einjährige Pflanze ist ein krautartiges Gewächs, das bis zu 60 cm hoch werden kann. Nach der Blüte des Schwarzkümmels im Juni und August erscheinen Ende September die Kapseln. Sobald diese eine hellbraune Farbe zeigen, sind die darin enthaltenen 2 bis 4 mm großen Samen reif. Nach der Ernte werden die Pflanzen zunächst getrocknet, danach gedroschen, damit sich die Samen aus den Kapseln lösen, diese werden schließlich gereinigt. Schwarzkümmelöl der besten Qualität wird in der Ölmühle kaltgepresst; dabei handelt es sich um einen rein mechanischen Vorgang, bei dem weder Hitze noch Lösungsmittel angewendet werden dürfen, um diese nicht zu beeinträchtigen.

Die Inhaltsstoffe von Schwarzkümmelöl

Der Hauptbestandteil von Schwarzkümmelöl ist neben ätherischen Ölen auch fettes Öl - das bei Raumtemperatur flüssig ist - auch Oleum Nigellae sativae genannt. Seine Farbe ist meistens gelblich bis rötlich und der Geruch kann als pfeffrig bezeichnet werden. Schwarzkümmelöl enthält viele gesättigte sowie ungesättigte und Omega-Fettsäuren: Arachidon-, Eicosaen-, Linol-, Linolen-, Myristin-, Olein-, Palmitin-, Palmitolein- sowie Stearinsäure. Besonders der hohe Anteil an Linolsäure ist für den Menschen von besonderer Bedeutung, denn sie trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Unter den ätherischen Ölen ist vor allem Thymochinon mit einem Anteil von etwa 30% zu erwähnen.

Zudem enthält Schwarzkümmelöl sieben der acht essentiellen Aminosäuren, die für den Menschen lebenswichtig sind und die er nicht selbst synthetisieren kann: Arginin, Asparagin, Glycin, Phenylalanin, Serin, Tyrosin und Valin. Schwarzkümmelöl enthält folgende wichtige Vitamine: Beta-Karotin oder Provitamin A: es dient der Erhaltung der normalen Haut sowie der normalen Schleimhäute, ebenso trägt es auch zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei. Weiter trägt es zur Erhaltung normaler Sehkraft und zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Zudem hat Vitamin A eine Funktion bei der Zellspezialisierung. Biotin oder Vitamin B7: es trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion des Nervensystems und einer normalen psychischen Funktion bei. Weiter trägt es einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei, zur Erhaltung normaler Haare und Haut und normaler Schleimhäute. Vitamin B9 oder Folat trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft und einer normalen Aminosäuresynthese bei, weiter trägt es zu einer normalen Blutbildung sowie einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei, außerdem trägt es zu einer normalen psychischen Funktion und einer normalen Funktion des Immunsystems bei, zur Verringerung von Müdigkeit und es hat eine Funktion bei der Zellteilung. Vitamin C trägt unter anderem zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei. Vitamin C trägt auch zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion von Blutgefäßen, Knochen, Knorpeln sowie der Haut bei. Weiter trägt Vitamin auch zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion des Zahnfleisches sowie der Zähne bei. Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Auch die folgenden Mineralstoffe enthält Schwarzkümmelöl: Magnesium - das Alkalimetall trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und zum Elektrolytgleichgewicht bei, außerdem zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei, darüber hinaus trägt zu einer normalen Muskelfunktion und einer normalen Eiweißsynthese sowie zur normalen psychischen Funktion und zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Selen - das Halbmetall trägt unter anderem zur Erhaltung normaler Haare und Nägel sowie zu einer normalen Funktion des Immunsystems under Schilddrüse bei, und es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Schließlich seien auch die Saponine erwähnt, die Schwarzkümmelöl besonders für die Verwendung in hautschonenden Seifen eignen.

Welche Schwarzkümmel-haltigen Produkte gibt es?

vitafy hat hier eine große Auswahl an Schwarzkümmel-haltigen Produkten im Angebot - neben reinem Schwarzkümmelöl für die gesunde Küche gibt es auch auch die Samen als Gewürz. Auch Gelkapseln für die sofortige Versorgung mit allen enthaltenen Nährstoffen sowie Pflegeprodukte für den Körper sind bei vitafy erhältlich: Das kaltgepresste und aus biologischem Anbau gewonnene Schwarzkümmelöl human von Makana enthält konzentriert viele ungesättigten Fettsäuren - für eine gesunde Ernährung machen kann. Schwarzkümmelöl human von Makana findet in der kalten Küche Verwendung und ist besonders für Menschen mit einem aktiven Lebensstil, aber auch Senioren geeignet. Schwarzkümmel plus von Revomed ist ein kaltgepresstes Öl, das sich durch einen sehr würzigen Geschmack auszeichnet. Neben wertvollen ungesättigten Fettsäuren enthält es auch Zugaben von Biotin, Beta Carotin, Vitamin E und Folsäure, die es im Rahmen einer gesunden Ernährung als geeignetes Nahrungsergänzungsmittel empfehlen. Die Schwarzkümmelöl Kapseln von Natura Vitalis sind besonders reich an Vitamin E - und können dadurch die Zellen vor oxidativem Stress gut schützen. Schwarzkümmelöl von Natura Vitalis ist allen aktiven Menschen zu empfehlen, die Wert auf eine gesunde Ernährung legen. Die Schwarzkümmelöl Kanukaöl Salbe von Naturprodukte Schwarz eignet sich besonders für empfindliche und stark strapazierte Haut. Die Salbe enthält eine Kombination aus Schwarzkümmelöl und Kanukaöl mit Anteilen von Aloe vera und Bienenwachs, die hervorragend Feuchtigkeit spendet, Juckreiz lindert und und dabei die Haut pflegt. Schwarzkümmel ganz von Ulrich Walter GmbH ist das traditionelle Gewürz der arabischen Küche. Sein aromatisch-würziger Geschmack verfeinert viele Gerichte, aber auch Suppen und Brot. Pur oder leicht angeröstet verleiht Schwarzkümmel diesen Speisen einen Hauch von orientalischer Küche.

Lagerung und Haltbarkeit von Schwarzkümmelöl

Kaltgepresstes Schwarzkümmelöl sollte kühl und trocken gelagert werden. Temperaturen unter 18 °C sind ideal. Bei einer zu kühlen Lagerung kann das Öl trüb werden. Sobald es an einem etwas wärmeren Platz steht, wird das Öl jedoch wieder klar. Gekühlt ist das Öl etwa ein Jahr lang haltbar. Die Haltbarkeit von Kapseln und Kosmetika, in denen Schwarzkümmelöl enthalten ist, ist der jeweiligen Packungsbeilage zu entnehmen. Hier sind in der Regel auch Hinweise zur Lagerung zu finden.

Was ist bei der regelmäßigen Einnahme von Schwarzkümmelöl zu beachten?

Das stark konzentrierte Öl kann bei manchen Menschen Magenbeschwerden bewirken, bei Überdosierung kann es auf die Magenschleimhäute reizend wirken. Wie alle ätherischen Öle kann auch Schwarzkümmelöl bei einer massiven Einnahme eine Schädigung von Leber oder Nieren verursachen – obwohl bisher keine signifikanten Wirkungen speziell für Öl aus Schwarzkümmelsamen nachgewiesen wurden. Bei der Verwendung zum Würzen in einer üblichen Menge sollte Schwarzkümmelöl aber normalerweise unproblematisch sein. Bei gewissen Personengruppen besteht eine Kontraindikation: Diabetiker und Kinder sollten wegen der bekannten blutzuckersenkenden Eigenschaften auf die Einnahme von Schwarzkümmelöl oder Schwarzkümmelsamen am besten verzichten. Bei Schwangeren können sowohl das Öl als auch die Samen Uteruskontraktionen hervorrufen. Im Zweifel sollte man zur Dosierung entweder die Packungsbeilage genau durchlesen oder einen Arzt dazu befragen.

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.
Oder folge uns auf