Rezept

Frisches Bärlauchpesto

Wenige Wochen im Jahr wachsen die frischen grünen Bärlauchblätter im Wald und können in leckeren Rezepten verarbeitet werden. Um die wertvollen Inhaltsstoffe zu nutzen, hat Corinna von Schüsselglück ein leckeres Bärlauchpesto kreiert , das vielen herzhaften Gerichten den Extra-Kick verleiht. Quelle: Schüsselglück

Vorbereitungszeit:
15 min
Zubereitungszeit:
10 min
Schwierigkeit:
leicht

Nährwertangaben pro Portion (1 Portion)

kcal
537
KH
6 g
Fett
50 g
Eiweiß
14 g

Zutaten:

Für zwei Personen
  • 200 g Bärlauch
  • 80 g Haselnüsse oder Pinienkerne
  • 50 g Pecorino
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nüsse in einer heißen Pfanne ohne Öl leicht anrösten. Dabei ständig umrühren und aufpassen, dass die Nüsse nicht anbrennen. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  2. Den Bärlauch waschen, trocknen (z.B. in einer Salatschleuder) und zur Seite stellen. Tipp: Wenn ihr euren Bärlauch am Ende des Frühlings erntet, dann verwendet etwas weniger Bärlauch für das Pesto. Je später der Bärlauch geerntet wird, desto schärfer ist er. Ihr könnt dem Bärlauch etwas Schärfe nehmen, indem ihr dem Pesto etwas Zitronenschale zufügt.
  3. Den Pecorino leicht zerkleinern und in der Küchenmaschine fein zerkleinern.
  4. Die abgekühlten gerösteten Nüsse zugeben und ebenfalls zerkleinern.
  5. Das Olivenöl und Salz zur Pecorino-Nussmischung in die Küchenmaschine geben. Jetzt nach und nach den Bärlauch zugeben. Dabei aufpassen, dass die Masse nicht zu warm wird, da der Bärlauch sonst bitter wird.
  6. Das Pesto mit schwarzem Pfeffer und ggf. Salz abschmecken.
  7. Das fertige Pesto hält sich im Kühlschrank problemlos zwei Wochen. Am besten füllt man es dazu in kleine Gläser ab und bedeckt das Pesto mit einer dünnen Schicht Olivenöl.

Bis zu 30% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.