Only-natural-ingredients Biological Free-of-artificial-flavors Free-of-coloring-agents Free-of-artificial-preservatives GMO-free Gluten-free Lactose-free Low-Carb Without-sweeteners No-added-sugar Vegan Sugar-free twitter_share pinterest_share facebook_share clock print recipe_leicht recipe_schwer recipe_normal nachnahme rechnung update triangle cart user facebook instagram pinterest twitter mastercard paypal sofortüberweisung visa klarna Vorkasse Vorkasse dpd dhl youtube allesGutMoglich Postfinance Rechnung entwicklung leidenschaft handsOn Info DE CH CN diePost Return Shipping Customer Care TV Graphics / Plan 1 TV Graphics / Plan 2 TV Graphics / Plan 3 TV Graphics / Plan 4 Magnifying Glass icons/payment/barzahlen icons/payment/mastercard icons/payment/nachnahme icons/payment/paypal icons/payment/rechnung icons/payment/sofort icons/payment/visa icons/payment/vorkasse

Xucker

Xylit und Erythrit sind gesunde, kalorienfreie Alternativen zu Zucker. Bei Xucker findest du zahlreiche Produkte, die, wie Zucker, süß und natürlich sind. Erfahre alles Wissenswerte darüber:

Xylit und Erythrit sind gesunde, kalorienfreie Alternativen zu Zucker. Bei Xucker findest du zahlreiche Produkte, die, wie Zucker, süß und natürlich sind. Erfahre mehr:

Was genau ist Xucker?

Xucker ist eine Marke, die den Zuckerersatz Xylit enthält. Xylit wird ohne Gentechnik aus den Fasern von Buchenholz oder Mais gewonnen. Fälschlicherweise wird Xylit oft auch als Birkenzucker bezeichnet.

Wie gesund ist Xucker?

Doch wie gut ist Xucker im Vergleich zu anderen zuckerähnlichen Stoffen? Dank des Inhaltsstoffs Xylit ist Xucker in vielen Punkten eine gute Alternative zu Zucker: So hat Xylit 40 Prozent weniger Kalorien als der gängige Haushaltszucker. Werden Produkte, die mit Xylit gewürzt sind, gut gekaut, bietet der Zuckerersatz erwiesenermaßen einen Schutz gegen Karies. So wird Xylit gerne bei Bonbons oder Kaugummis als zahnfreundliche Zuckeralternative eingesetzt. Auch für Diabetiker ist Xucker geeignet, da es unabhängig von Insulin verstoffwechselt wird. Zudem fördert Xucker die Aufnahme von Kalzium und soll angeblich vor akuter Mittelohrentzündung schützen.

Eine wichtige Information am Rande: Xylit ist zwar für Menschen unbedenklich, bei manchen Tieren wirkt es als gefährliches Gift; so etwa bei Hunden und Kaninchen. Bereits bei einem Gramm pro Kilo Körpergewicht kann es kritisch werden: die Tiere leiden dann unter starker Unterzuckerung. Als erste Maßnahme sollte dem Tier Zucker oder Honig verabreicht werden, danach ist ein schneller Gang zum Tierarzt angesagt!

Entdeckung, Vorkommen und Herstellung von Xylit

Bereits 1890 wurde Xylit erstmals aus Buchenholzspänen gewonnen. Zugleich konnte Xylit als Sirup aus Hafer- und Weizenhalmen isoliert werden. Als natürlicher Zuckeralkohol kommt Xylit auch teilweise in Obst und Gemüse vor, etwa in Erdbeeren, Himbeeren, Pflaumen oder in Blumenkohl. Zudem erzeugt unser Körper beim Abbau der Kohlenhydrate etwa 5 bis 15 Gramm des Stoffs in der Leber.

Heute beruht die Herstellung von Xylit auf einem chemischen Prozess:

Verschiedene Harthölzer wie Buche oder Birke sowie Maiskolbenspindeln, Stroh oder  Getreidekleie enthalten Xylane (Holzgummi). Daraus wird bei etwa 200 °C mithilfe von Natronlauge oder Schwefelsäure Xylose freigesetzt, aus der wiederrum über einen Katalysator Xylit gewonnen wird.

Kosten und Verfügbarkeit von Xucker

Was kostet Xucker und wo kauft man Xucker? Der große Aufwand des Herstellungsverfahrens rechtfertigt den relativ hohen Preis von Xucker: Für das „weiße Gold“ muss man dann leider doch etwas tiefer in die Tasche greifen; ein Kilo Xucker kostet ein Vielfaches von Haushaltszucker – doch in Anbetracht dessen, dass die zahnfreundliche Zuckeralternative auf Dauer so manchen Zahnarztbesuch kostenfreundlicher gestalten könnte und sich dabei Xucker zum Abnehmen hervorragend eignet, spielt der Preis eine wohl eher untergeordnete Rolle.

Erhältlich ist Xucker im Reformhaus wie auch im gut sortierten Bioladen oder Supermarkt. Wesentlich bequemer ist es jedoch, Xucker online zu kaufen. Der Online Shop vitafy bietet neben reinem Xucker in der 4,5 Kilogramm-Packung auch eine breite Palette an Produkten, die den gesunden Zuckerersatz enthalten: darunter Xummi Xylit Kaugummis, Xukkolade, Weißolade, Energydrops und auch Kombinationen, etwa Xucker Light und Low Carb Müsli oder in Kombination mit Whey Protein.

Was ist besser: Xucker oder Stevia?

Die Liste der zuckerähnlichen Süßungsmittel ist mittlerweile lang. Doch neben dem relativ neuen Produkt Xucker aus Xylit gehört wohl Stevia zu den bekanntesten Zuckerersatz-Stoffen.

Stevia ist eine Pflanze aus Südamerika, die eine zehn- bis dreißigmal so hohe Süßkraft von Zucker hat. Ureinwohner verwenden deren Blätter seit vielen Jahrhunderten als Süßungsmittel. Da gesundheitliche Risiken nicht ausgeschlossen werden können, sind bei uns erst seit Dezember 2011 nur die Steviolglykoside (Extrakt der Pflanze) zugelassen, die Blätter nicht. Für deren Gewinnung ist – wie auch bei Xylit – ein chemisches Verfahren notwendig. Stevia ist zwar etwa 300 mal süßer als Zucker, hat jedoch einen etwas bitteren Beigeschmack, der an Lakritze erinnert. So wird jedoch den meisten Produkten gewöhnlicher Haushaltszucker zugemischt. Dabei gilt Stevia als völlig kalorienfreier Zuckerersatz – ein Vorteil gegenüber Xucker: Xylit hat nur etwa 40 Prozent weniger Kalorien als der gängige Haushaltszucker. Xucker ist jedoch die zahnfreundliche Variante und schmeckt zudem anders: wer kein Fan von Lakritze ist, wird an dem, nach normalen Zucker schmeckenden Xucker deutlich mehr Gefallen finden.

Xucker light: Vorkommen und Herstellung

Eine weitere Zuckeralternative ist Erythrit. Das Produkt wird auch Erythritol, Erylite oder Sukrin genannt und trägt in der Liste von Inhaltsstoffen die Bezeichnung  E968. Uns ist es aber eher unter dem Namen Xucker Light bekannt.

Chemisch gesehen gehört Erythrit zu den Zuckeralkoholen und kommt in Pistazien, verschiedenen Obstsorten sowie in Käse vor. Xucker light schmeckt nahezu wie Zucker und zeichnet sich bereits dadurch – wie auch Xucker – von anderen Zuckeralternativen positiv ab. Die Gewinnung kann – wie bei Xucker auch – chemisch erfolgen. Aufgrund der hohen Herstellungskosten wird der Stoff in der Regel durch Fermentation gewonnen. Das Produkt kann in reiner Form zum Würzen erworben werden, beispielsweise bei vitafy kann man Xucker light kaufen. Oder es verbirgt sich in kalorienreduzierten Lebensmitteln, etwa in Kaugummi oder Fertigsuppen.

Wie gesund ist Xucker light?

Vorweg: Zuckeralkohole haben nichts mit Alkohol zu tun! Zwar liefert das Produkt nur etwa 70 Prozent der Süßkraft von Xylit, ist aber dabei nahezu kalorienfrei; mit 20 Kcal pro 100 Gramm hat Xucker light lediglich etwa 5 Prozent der Kalorien von Zucker. Wie Xucker ist auch Xucker light für Diabetiker gut geeignet, da Erythrit den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst. Zudem wird der größte Teil von Erythrit vom Dünndarm aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden, sodass Durchfall, oder Blähungen, Nebenwirkungen bei anderen Zuckeralkoholen, kaum zu befürchten sind.

Das perfekte Gespann: Xucker (light) und LowCarb

LowCarb-Ernährung bedeutet, eine möglichst weitgehende Reduktion der Kohlenhydrate. Wer eine solche Form des Abnehmens wählt, verzichtet auf Lebensmittel, deren Basis die einfachen Kohlenhydrate bilden. Dazu gehören neben Stärke und weißem Mehl auch Zucker.

Da Xucker, wie auch Xucker light, zu 100 Prozent Zuckeralkohole sind, werden sie nicht als Kohlenhydrate verstoffwechselt.