Artikel

Die 10 schlechtesten Diäten seit Bestehen der Menschheit

Ernährungswissenschaftlerin (M. Sc.) Veronika Schnittke ist sich bei einer Sache absolut sicher: Schlechte Diäten sind viel schlimmer als Alkohol, Drogen und Tabak zusammen. Sie zerstören den Stoffwechsel und führen zu Jojo-Effekt, schlechter Laune und Mangelerscheinungen. Bist du mit deiner Figur zufrieden? – Die meisten Frauen, und auch viele Männer, haben zu dieser Frage eine ganz klare Antwort: ein paar Kilos weniger hier, ein paar Zentimeter weniger da, das würde keinesfalls schaden. Genau deshalb zählen Diäten für viele Menschen zum Alltag, wie das Zähneputzen am Morgen oder das Duschen am Abend. Kaum zu glauben, dass manche verzweifelte Abnehmwillige die verrücktesten Diätversuche starten – und dabei ihre Gesundheit und ihren Stoffwechsel aufs Spiel setzen. Kannst du dir vorstellen, dass es Menschen gibt, die gezielt Bandwürmer schlucken, um endlich wieder in den Spiegel sehen zu können? Doch bei der sogenannten Bandwurm-Diät bleibt es nicht: Ernährungswissenschaftlerin (M. Sc.) Veronika Schnittke hat die 10 schlechtesten Diäten der Menschheitsgeschichte zusammengestellt!

Bandwurm-Diät - Effektiv aber gefährlich

Mit der sogenannten Bandwurm-Diät aus Mexiko kann man für 1400 Dollar schnell und effektiv abspecken. In Pillenform zugeführt, nimmt der Bandwurm im Verdauungstrakt des Abnehmwilligen den Großteil der Nährstoffe aus der Nahrung auf. Dadurch werden weniger Kalorien aufgenommen, was langfristig zu einem Energiedefizit und damit zu einem Gewichtsverlust führt.

So logisch und clever sich diese Abnehmstrategie auch anhören mag, so gefährlich ist diese auch. Ein Bandwurm kann im Magen-Darm-Trakt vier bis neun Meter lang und bis zu 20 Jahre alt werden. Er löst zahlreiche Symptome aus: starke Bauchschmerzen, Durchfall, Schwäche, Übelkeit und Appetitlosigkeit.

Eine finnische Studie* konnte eindrucksvoll beweisen, dass Träger eines Fischbandwurms (Diphyllobothrium Latum) einen Mangel an Vitamin B12 aufwiesen, der eine Blutarmut (megaloblastäre Anämie) und neurologische Störungen zur Folge hatte. In den 1970er Jahre waren noch knapp 10% der finnischen Bevölkerung mit Diphyllobothrium Latum infiziert, heute treten vereinzelt nur noch bis zu 20 Fälle auf. Anders sieht es in Ostsibirien und einigen Seengebieten aus, denn der Fischbandwurm wird durch den Verzehr von rohem und ungesalzenem Fisch auf den Menschen übertragen.

Aufgrund der ernstzunehmenden gesundheitlichen Folgen einer Bandwurm-Infektion muss von der Bandwurm-Diät dringend abgeraten werden!

*Quelle: W. Nyberg, R. Grasbeck, M. Saarni, von Bonsdorff; Serum vitamin B12 levels and incidence of tapeworm anemia in a population heavily infected with Diphyllobothrium latum; The American Journal of Clinical Nutrition, 9: 606-612; 1961

Kohlsuppen-Diät - Ganz schön langweilig!

8 kg in einer Woche? Das ist möglich mit der magischen Kohlsuppen-Diät. Jeden Tag Kohlsuppe, so viel man will: für 1 Woche, 7 Tage, 168 Stunden, 10.080 Minuten. Die Diät verlangt starke Nerven, denn den Meisten ist bereits am dritten Tag der Geschmack der Kohlsuppe zuwider. Ganz davon abgesehen birgt die stark einseitige Diät die Gefahr eines Eiweißmangels, der zu einem Muskelabbau führen kann. Bei einem Weißkohlkopf pro Tag nimmt man lediglich etwa 20 g Protein auf, was weniger als der Hälfte der empfohlenen Menge für eine 65 kg schwere Frau entspricht.

Wer nach der Diät schnell wieder in alte Gewohnheiten zurückfällt, muss zudem einen Jojo-Effekt in Kauf nehmen. Die Kohlsuppen-Diät mag kurzfristig erfolgreich sein, langfristig nimmt man nach einer solchen Diät rasch wieder zu – meist sogar mehr als zuvor.

Blutgruppen-Diät - Essen wie unsere Vorfahren!

Laut dem amerikanischen Forscher Dr. Peter D'Adamo bestimmt die Blutgruppe eines Menschen seine körpereigene Chemie und damit auch die passende Ernährung. Die Blutgruppen A, B, AB und 0 sind zu verschiedenen Zeiten in der menschlichen Evolution entstanden. Nach Dr. Peter D'Adamos Theorie trugen Steinzeitmenschen die Blutgruppe 0, sesshafte Menschen mit Landwirtschaft die Blutgruppe A, Nomadenvölker die Blutgruppe B und eine Mischung aus den beiden letzten die Blutgruppe AB. Anhänger der Blutgruppen-Diät erstellen Ernährungspläne nach dem Essverhalten der jeweiligen Vorfahren. So erhält ein abnehmwilliger Mensch der Blutgruppe 0 einen Ernährungsplan, der sich an dem Ernährungsverhalten eines Steinzeitmenschen orientiert. Und wird dadurch Gewicht verlieren?

Alles Quatsch! - „Derzeit fehlen wissenschaftliche Beweise für die behaupteten gesundheitlichen Nutzen von Blutgruppendiäten“, so die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Werwolf-Diät - Fasten nach Mondphasen

Die Werwolf-Diät ist die neue Wunderkur aus Hollywood, die Demi Moore und Madonna den Speck von den Hüften zaubern soll. An Vollmond, Neumond oder zu Beginn einer Mondphase wird gefastet und der Körper gereinigt und entgiftet. Verfechter dieser Diät sind davon überzeugt, dass das Fasten nach Mondphasen das Abnehmen beschleunigt und die Entgiftung schneller voranbringt. Gefastet wird mit einer Saftdiät, die Toxine und andere Giftstoffe aus dem Körper schwemmen soll. Auch wenn Hollywood-Schönheiten wie Demi Moore oder Madonna auf die Wunderkur schwören, stempeln wir die Diät als erfolgloses Freizeitverplempern ab.

5-Bissen-Diät - Mehr aber nicht!

Nach Dr. med. Alwin Lewis ist fünf die perfekte Anzahl an Bissen für deine nächste Mahlzeit. Dr. Lewis glaubt, dass es viel entscheidender ist, wie man isst als was man isst. Nach drei Tagen mit der 5-Bissen-Diät verspürt man keinen Hunger mehr, so die Ansicht von Dr. Lewis.

Die 5 Regeln der 5-Bissen-Diät:

  • Trinke so viel du willst, solange dein Getränk kalorienfrei ist
  • Nimm 5 Bissen irgendeines Lebensmittels zum Mittagessen
  • Nimm 5 Bissen irgendeines Lebensmittels zum Abendessen
  • Nimm täglich 1 Multivitamin-Tablette
  • Nimm täglich 1 Bissen Protein

Hier bleibt wohl die wichtige Frage, wie man mit nur elf Bissen seinen täglichen Energiebedarf von durchschnittlich 1500 kcal decken kann. Das ist absolut unmöglich, deshalb Finger weg von der 5-Bissen-Diät!

Cookie-Diät - Sündigen und trotzdem abnehmen?

Cookies und Abnehmen passt nicht so wirklich zusammen. Dennoch hat Dr. Sanford Siegel aus Florida in den 70er Jahren eine ganz außergewöhnliche Aminosäuren-Mixtur, die seinen Patienten beim Abnehmen helfen sollte, in Cookie-Teig gemischt und mitgebacken. Anschließend hat Dr. Siegel seinen Patienten dazu geraten, täglich sechs der Cookies zu essen, zusammen mit einem 300-kcal-Abendessen. Siegels Diät war erfolgreich, jedoch aus dem einfachen Grund, dass nur 800 kcal am Tag erlaubt waren.

In verschiedenen Tiermodellen konnte bewiesen werden, dass eine kalorische Restriktion (ein Energiedefizit ohne Mangelerscheinungen) lebensverjüngernde Effekte haben kann. Eine sehr eindrucksvolle Studie* zum Thema kalorische Restriktion wurde an Rhesusaffen unternommen. Affen, die 30% weniger Nahrung erhalten haben als die Empfehlung vorgibt, haben im Vergleich zu normal gefütterten Affen länger gelebt und sehr viel jünger ausgesehen.

Nicht etwa der Energiemangel macht die Cookie-Diät so ungesund, sondern die sehr einseitige Ernährungsweise, die nur aus zuckerreichen Cookies besteht. Gesund abnehmen definieren wir anders !

*Quelle:*Quelle: Ricki J. Colman, Rozalyn M. Anderson, Sterling C. Johnson, Erik K. Kastman, Kristopher J. Kosmatka, T. Mark Beasley, David B. Allison, Christina Cruzen, Heather A. Simmons, Joseph W. Kemnitz, Richard Weindruch (2009): „Caloric Restriction Delays Disease Onset and Mortality in Rhesus Monkeys“, in: Science, Vol. 325, Issue 5937, pp. 201 – 2014

Master Cleanse - Entgiftung mal ganz anders!

Die Master-Cleanse-Diät ist eine spezielle Fastenkur, die den Körper entgiften soll. Während der Fastenkur, die nach Belieben bis zu 40 Tage andauern kann, darf man neben Wasser nur eine selbstgemachte Limonade trinken.

Die Limonade besteht aus folgenden Zutaten:

  • 2 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1/10 TL Cayennepfeffer
  • 300 ml heißes Wasser

Der komplette Verzicht auf feste Nahrung macht die 40-Tage-Master-Cleanse-Diät zu einem wahrhaftigen Höllentrip! Arbeiten, lernen, konzentrieren, sportlich aktiv sein, lesen – all diese, für uns täglichen Dinge, sind während dieser Diät kaum möglich.

3-Tage-Militär-Diät - Strammstehen!

In drei Tagen soll man dank der Militär-Diät bis zu fünf Kilo abnehmen. Mit dem strengen Militär-Regime hat diese Diät jedoch sehr wenig zu tun. Der Plan scheint wahllos zusammengestellt, das Konzept völlig aus der Luft gegriffen. Fakt ist, dass an den drei Tagen Nahrungsmittel erlaubt sind, die leicht verfügbar sind und gut in die alltägliche Ernährung passen. Dazu zählen auch Hot Dogs, Vanille-Eis und Bananen. Das Programm zielt darauf ab, täglich nicht mehr als 1500 kcal zu sich zu nehmen. Wer glaubt, auf diese Weise Gewicht zu verlieren, wird bitter enttäuscht!

Luft-Diät - Leben von der Luft und von der Liebe?

Bei der Luft-Diät soll man eine leere Gabel zum Munde führen und sich vorstellen, gerade die leckerste, kalorienreichste und fettigste Mahlzeit zu genießen. Heißhungerattacken sollen dabei bekämpft werden - so verrückt es klingt, ist es auch. Solch eine Diät kann nicht nur zu einer ernstzunehmenden Essstörung und einem Muskelabbau führen, sondern auch zu einer Leptinresistenz. Leptin ist das Hormon in unserem Körper, das nach Nahrungsaufnahme ein Sättigungsgefühl auslöst.

Bei einer Leptinresistenz wirkt das Leptin nicht mehr sättigend: Man hat ständig Hunger und verspürt keine Sättigung mehr. Der amerikanische Wissenschaftler Jeffrey M. Friedman hat die besondere Rolle von Leptin in der Steuerung des Körpergewichts entdeckt. In einer zusammenfassenden Studie* aus dem Jahr 2016 erklärt Friedman, dass ein Leptinmangel und eine Leptinresistenz beim Menschen extremes Übergewicht und einen verlangsamten Stoffwechsel zur Folge haben.

Eine Leptinresistenz ist nicht mehr umkehrbar, deshalb ist die Luft-Diät nicht nur super gefährlich, sondern auch völlig behämmert!

*Quelle: J. M. Friedman; The long road to leptin; Journal of Clinical Investigation, 126 (12): 4727 - 4734; 2016

Baby-Nahrung-Diät - Kindisch abnehmen

Babies sind unglaublich süß und unwiderstehlich. Sie haben eine wunderbar weiche Haut und in den wenigsten Fällen Gewichtsprobleme. Warum also nicht essen wie ein Baby? Laut dem Guru von Gwyneth Paltrow nimmt man mit täglich zweimal Babynahrung schnell & einfach ab und entgiftet seinen Körper. Völlig missachtet wurde hier, dass Erwachsene von Gott extra Zähne bekommen haben, um sich von anderen Dingen als pürierter und flüssiger Nahrung zu ernähren.

vitafy - dein Abnehm-Experte

Du willst richtig und effektiv abnehmen?

➤ Dann besuche vitafy - deinen Online-Shop für Abnehmen, Fitness und gesunde Ernährung.

Das bietet dir vitafy:

  • Erstklassige Produkte zu fairen Preisen
  • Beste Beratung, Motivation & Inspiration aus dem Magazin
  • Genussvolle und leckere Rezepte
  • Kompetenter Kundenservice
  • Expertentipps von Ernährungswissenschaftlerin Veronika

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.

Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von vitafy.de per E-Mail und Post informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@vitafy.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Oder folge uns auf