Only-natural-ingredients Biological Free-of-artificial-flavors Free-of-coloring-agents Free-of-artificial-preservatives GMO-free Gluten-free Lactose-free Low-Carb Without-sweeteners No-added-sugar Vegan Sugar-free twitter_share pinterest_share facebook_share clock print recipe_leicht recipe_schwer recipe_normal nachnahme rechnung update triangle facebook instagram pinterest twitter mastercard paypal sofortüberweisung visa -icons/payment/creditcard klarna Vorkasse Vorkasse dpd dhl youtube allesGutMoglich Postfinance Rechnung entwicklung leidenschaft handsOn Info CH CN DE diePost Return Shipping Customer Care Magnifying Glass icons/payment/barzahlen icons/payment/mastercard icons/payment/nachnahme icons/payment/paypal icons/payment/rechnung icons/payment/sofort icons/payment/visa icons/payment/vorkasse Account Cart Copy Originial Unhappy Originial Neutral Originial Happy
Artikel

Natürlich abnehmen ohne Jojo-Effekt: So gelingt es auch dir!

„Zurück zur Natur“ – dieser Lebensstil spiegelt sich nicht nur in verschiedenen Ernährungsformen wie Clean Eating oder Raw Foodism wider, sondern ist auch Teil erfolgreicher Abnehmkonzepte. Die Natur bietet zahlreiche wertvolle Nährstoffquellen, die den Weg zur Traumfigur auf positive Weise beeinflussen können. In Kombination mit sportlicher Aktivität führen natürliche Abnehmhelfer langfristig und effektiv zum Wunschgewicht, und zwar ohne Jojo-Effekt und ohne nervenaufreibende Heißhungerattacken. Natürlich abnehmen und vor allem natürlich Gewicht halten sind der Schlüssel zu mehr Vitalität und Lebensfreude. Wir erklären dir in diesem Beitrag, wie du auf natürliche Weise abnehmen kannst und welche Produkte besonders empfehlenswert sind.

1. Ballaststoffe für eine zuverlässige Sättigung

Ballaststoffe führen zu einem schneller einsetzenden und länger anhaltenden Sättigungsgefühl nach Nahrungsaufnahme. Das liegt zum einen daran, dass Ballaststoffe durch ihr Wasserbindungsvermögen im Magen aufquellen und erst später den Magen in Richtung Darm verlassen. Parallel zu der eben beschriebenen verzögerten Magenentleerung werden Ballaststoffe wesentlich länger gekaut als andere Nahrungsbestandteile, wie etwa Fette oder Proteine. Integrierst du also Ballaststoffe in deine tägliche Ernährung, wirst du tendenziell weniger essen, vor allem, weil dein Hungergefühl verspätet einsetzen wird. Dies kommt dir besonders in der Nachmittagszeit zugute, in der der Griff in die Naschschublade unter dem Schreibtisch immer sehr gefährlich ist. Aufgrund der positiven Eigenschaften von Ballastoffen auf die Magen-Darm-Gesundheit und das Essverhalten empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine tägliche Verzehrsmenge von mindestens 30 Gramm.

Gute Ballaststoffquellen sind:

  • Hülsenfrüchte (z. B. Erbsen, Bohnen, Linsen)
  • Obst und Gemüse
  • Chia-, Floh- und Leinsamen
  • Ballastoffreiche Nudeln, wie beispielsweise unsere Hanf-Spaghetti von Hanf & Natur aus Hartweizen und bestem Bio-Hanfmehl

Aber auch Dinkel, Roggen, Hafer und Vollkorn sind unentbehrliche Ballaststofflieferanten.

Chia Samen

2. Vitamine, Mineralstoffe & sekundäre Pflanzenstoffe für den Stoffwechsel

Das richtige Maß an körperlicher Bewegung ist für einen aktiven und funktionierenden Stoffwechsel genauso wichtig wie eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Gewicht kann nur dann reduziert werden, wenn dein Stoffwechsel effektiv arbeitet und Energie verbrannt wird, idealerweise in Form von Fett. Der Stoffwechsel kommt jedoch nur dann richtig in Fahrt, wenn dem Organismus in ausreichenden Mengen Vitamine und Mineralstoffe zur Verfügung stehen. Mit 5 Portionen Obst und Gemüse („5 am Tag“) sorgst du für eine ausgeglichene Vitamin- und Mineralstoffversorgung. Die 5 Portionen teilen sich dabei auf 3 Portionen Gemüse (etwa 400 g) und 2 Portionen Obst (etwa 250 g) auf, wobei eine Portion als die Menge definiert wird, die in eine schüsselartig geformte Hand passt.

Eine geballte Ladung Vitamine und Mineralstoffe komprimiert in einem Produkt? Bei uns im Shop findest du eine große Auswahl an Superfood-Pulvern, die in Smoothies, Fruchtsäften oder Frühstücksmüsli eingerührt werden und dich mit wertvollen Nährstoffen versorgen.

Wir empfehlen für natürliches Abnehmen das Feinstoff Gerstengraspulver sowie den Bio Matcha Tee.

  • Gerstengraspulver: hoher Chlorophyll- und Biophotonengehalt, 100% Gerstengras in Pulverform
  • Bio Matcha-Tee: wertvoller Grüntee mit Aminosäuren, Antioxidantien, Catechinen und anderen gesunden Nährstoffen

3. Mahlzeitenersatz für eine kalorienarme Sättigung

Shape Shifter Schoko

Mahlzeitenersatz ist eine ungesunde Methode, möglichst schnell abzunehmen? Falsch! Denn wir sprechen nicht von einer Turbo-Diät, in der du sämtliche Mahlzeiten durch einen Vitalkostshake ersetzt, sondern von gelegentlichem Ersetzen deiner Mahlzeiten durch einen proteinreichen Shake, wie unseren Bio Shape Shifter. Der Shape Shifter hat einen hohen Proteinanteil von 70g und liefert pro Shake lediglich 106,5 kcal! Dank des hohen Eiweißanteils sättigt er dich zuverlässig und versorgt dich mit wichtigen Nährstoffen. So fällt es dir leicht, auf natürliche Weise eine negative Kalorienbilanz zu erzielen!

Zubereitung: Gib einfach 30g Pulver (ca. 1 Messlöffel) mit etwa 300ml Milch (geht auch mit Wasser, allerdings wird es mit Milch schön cremig) in einen Shaker und schüttele alles für ungefähr 20 Sekunden kräftig.

Einnahme: Du kannst morgens oder abends eine Mahlzeit mit dem Shake ersetzen.

Shape Shifter

4. Gesunde Snacks

Gerade, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist oder sich durch einen terminreichen Bürotag kämpft, ist der kleine Hunger zwischendurch eher lästig. Der Bequemlichkeit halber greift man da beim Bäcker zur Nussschnecke oder in die Büroschublade der Kollegin, in der allerlei süße Riegel frohlocken. Ein Schokoriegel hier, ein Kekstück dort, schon hat man sein Kalorienkonto strapaziert - mit leeren Kohlenhydraten und ungesunden Fetten.

Unsere Empfehlung für den Hunger zwischendurch: gesunde, schnelle Energielieferanten wie Rohkostriegel, Kokoswasser, Nüsse oder getrocknete Beeren. Auch ein selbst zusammengestellter Trail-Mix aus Nüssen und Superfoods wie Goji Beeren kann überall mitgenommen werden und für einen effektiven Energieschub sorgen. Unsere Empfehlung, damit die Mischung besonders lecker wird: Unseren Multi Tasker Superfood Mix von der Bio-Marke WYLD, der aus fruchtigen Goji Beeren, Weinbeeren und knackigen Cashew Kernen besteht.

5. Der natürliche Appetitzügler Chili gegen den Heißhunger

Neben Vitamin- und Mineralstoffen enthält Chili einen ganz besonderen Inhaltsstoff – das sogenannte Capsaicin. Eine Studie* aus dem Jahr 2005, welche im International Journal of Obesity veröffentlicht wurde, konnte beweisen, dass der Verzehr von Capsaicin den Appetit verringert und den Energieverbrauch erhöht. Das Capsaicin, welches neben Chilischoten auch in Pfeffer und Paprika vorkommt, sorgt laut der zuletzt aufgeführten Studie also dafür, dass man weniger Hunger verspürt und gleichzeitig mehr Energie verbrennt. Ein Glas Wasser aufgepimpt mit Chili, Ingwer und Minze schmeckt nicht nur super lecker, sondern kann auch dein Heißhungergefühl unterdrücken. Ausreichend natürlich und gesund trinken in Form von Wasser und ungesüßten Tees ist ohnehin ein Muss für jeden Abnehmwilligen. Warum dann nicht das öde, immer gleich schmeckende Wasser auf exotische Weise aufwerten?

6. Abnehmen mit den richtigen Fetten

Auch in Sachen Fette hat unsere Natur allerhand zu bieten, um die Pfunde zum Schmelzen zu bringen. Fett hat zwar einen relativ schlechten Ruf, jedoch sollten gesunde Fettquellen in jeden Speiseplan zum Abnehmen integriert werden. Die richtigen Fette sättigen, halten satt und versorgen uns mit lebenswichtigen und präventiv wirksamen Omega-3-Fettsäuren: Alpha-Linolensäure (ALA), Dohosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA). ALA aus Raps-, Walnuss- und Leinöl kann im Körper über mehrere, hochkomplexe Reaktionsschritte in EPA und DHA umgewandelt werden. EPA und DHA stellen die biologisch, aktiven Fettsäuren dar, die für die gesundheitsfördernden Wirkungen der Omegas verantwortlich sind. Täglich wird eine Menge von 300 mg EPA/DHA empfohlen, welche mit wöchentlich 100 bis 200 g Makrele, Hering, Lachs, Thunfisch oder Sardine erreicht werden kann. Auch Fischölkapseln können hier Abhilfe leisten.

7. Kokosblütenzucker vs. herkömmlicher Zucker

Natürlich sollte man, vor allem in einer Abnehmphase, den Verzehr von Zucker vermeiden. Ständig und überall auf Süßigkeiten, Kuchen und andere Naschereien zu verzichten ist langfristig leider mit einer wahnsinnigen Disziplin und Willensstärke verbunden. Oft ist eine Heißhungerattacke nicht auszuschließen, in der binnen kürzester Zeit geraume Mengen an Süßem genascht werden. Gönne dir deshalb ruhig zweimal pro Woche zum Mittagessen eine kleine Sünde, um solchen „Fressattacken“ vorzubeugen. Am besten bereitest du dir deine Süßigkeit zum Mittagessen selbst zu, und zwar mit Kokosblütenzucker, denn nicht jeder Zucker ist gleichermaßen schlecht für den Körper. Im Vergleich zu herkömmlichem Haushaltszucker (Saccharose) zeigt Kokosblütenzucker einen sehr geringen glykämischen Index von 35. Das bedeutet, dass nach Verzehr von Kokosblütenzucker der Blutzucker- und damit der Blutinsulinspiegel nur gering und langsam ansteigen. Normaler Haushaltszucker lässt aufgrund seines hohen glykämischen Index den Blutzucker innerhalb kurzer Zeit rasant ansteigen, zeitnahe Heißhungerattacken sind die Folge. Diesen Prozess umgehst du mit Kokosblütenzucker, der zudem einen sehr geringen Fructoseanteil von 2 bis 9 Prozent aufzeigt und reich an Mineralstoffen ist.

Unser vitafy Abnehm-Tipp Nr. 1 für natürliches Abnehmen: Grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind Alleskönner – sie können sowohl Frühstück, Mittag- und Abendessen ersetzen als auch als Zwischensnack verwendet werden. Die grünen Gemüsesorten versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, insbesondere Vitamin C, Folsäure, Eisen und Magnesium. Zusammen mit Chili, Ingwer, Matcha und Obst verschmelzen grüne Gemüsesorten zu einer wahrhaftigen Bombe wertvollster Zutaten. Grüne Smoothies sind kalorienarme und natürliche Abnehmhelfer, die eine Gewichtsabnahme unterstützen.

Für 4 Gläser unseres vitafy-Power-Smoothies "Body Shape" brauchst Du folgende Zutaten (anschließend einfach alles in einem leistungsstarken Mixer vermixen):

  • 400 ml Wasser
  • 150 Gramm Römersalat
  • Grün von drei Möhren
  • 1 geschälte Orange
  • 1 Mango
  • 1 Banane
  • 1 Esslöffel Walnussöl
  • Chili nach Bedarf
  • Ingwer nach Bedarf
  • 1/2 TL Matcha Tee
  • Lass es dir schmecken!

*Quelle: M.S. Westerterp-Plantenga, A. Smeets A, M P.G. Lejeune; Sensory and gastrointestinal satiety effects of capsaicin on food intake; International Journal of Obesity 29(6):682-8; Juli 2005.

10% Willkommensrabatt sichern!

Jetzt für den Newsletter anmelden und keine Angebote mehr verpassen.
Oder folge uns auf